Rätselraten ums Risiko : Generalversammlung. Grossbanken liefern fette Jahresberichte. Doch wie es um die Institute bestellt ist, bleibt oft unklar

Item Type Newspaper
Abstract Sechs Jahre nach der Finanzkrise liefern die Grossbanken umfassende Berichte, die eine wachsende Truppe von Buchhaltern und Juristen beschäftigen - das Risiko vermögen auch sie dennoch nicht garantiert zu beziffern. "Die Gleichung, dass mehr Information zwingend mehr Risikotransparenz bedeutet, stimmt nicht", sagt Experte Marcel Aellen. Peter Leibfried weist darauf hin, dass all die Erklärungen doch einen Effekt haben - einen indirekten. "Die Informationspflichten zwingen Unternehmen dazu, sich Gedanken zu machen", sagt der Rechnungslegungsexperte. "Das hat eine disziplinierende Wirkung auf das System als Ganzes." Ob sich diese letztlich auszahlt - auch das vermag niemand zu berechnen.
Authors Kühni, Olivia; Leibfried, Peter; Zimmermann, Heinz & Aellen, Marcel
Journal or Publication Title Handelszeitung
Language German
Keywords Generalversammlung, Jahresbericht, Risikotransparenz
Subjects business studies
HSG Classification contribution to practical use / society
HSG Profile Area SoM - Business Innovation
Refereed No
Date 30 April 2014
Publisher HandelsZeitung
Place of Publication Zürich
Number 18
Page Range 4
ISSN 1422-8971
Depositing User Esther Bannwart Notter
Date Deposited 28 May 2014 11:58
Last Modified 20 Jul 2022 17:20
URI: https://www.alexandria.unisg.ch/publications/231824

Download

Full text not available from this repository.

Citation

Kühni, Olivia; Leibfried, Peter; Zimmermann, Heinz & Aellen, Marcel: Rätselraten ums Risiko : Generalversammlung. Grossbanken liefern fette Jahresberichte. Doch wie es um die Institute bestellt ist, bleibt oft unklar. In: Handelszeitung (2014), 18, S. 4.

Statistics

https://www.alexandria.unisg.ch/id/eprint/231824
Edit item Edit item
Feedback?