Zwischen Urteil und Vorurteil: Nationalität als Einflussfaktor?

Item Type Journal paper
Abstract

Sind Staatsanwälte in ihren Entscheidungen beeinflusst und wenn ja, sind sie sich dessen bewusst? Im Rahmen einer rechtspsychologischen Studie mit 179 Staatsanwälten aus der Schweiz wurde diese Frage untersucht. Im ersten Teil der Studie wurde geprüft, inwieweit Staatsanwälte Einflussfaktoren bei ihren Entscheidungen bewusst wahrnehmen. Im zweiten Teil wurde anhand eines Experiments überprüft, ob diese Faktoren tatsächlich einen Einfluss auf ihre Entscheidungen haben, und insbesondere inwieweit Moraldilemmata der Beschuldigten das Strafmaß beeinflussen. Die Ergebnisse der Studie verdeutlichen, dass sogenannte »rechtlich legitime« Einflussfaktoren wie »Vorstrafen« und die »Deliktschwere« sowie »rechtlich nicht legitime« Einflussfaktoren wie das »Geschlecht« und die "Nationalität« des Beschuldigten in unter-schiedlichem Maße Eingang in staatsanwaltliche Entscheidungen finden und einen Einfluss auf das Strafmaß haben. Die Staatsanwälte nehmen diese Einflüsse nur teilweise wahr. Die Bewusstwerdung der Beeinflussbarkeit ihrer Entscheidungsfindung soll den Staatsanwälten ermöglichen, diese ausgewogener zu gestalten.

Authors Ludewig, Revital; LaLlave, Juan & Gross De Matteis, Bianca
Journal or Publication Title Betrifft JUSTIZ
Subjects law
Institute/School ?? SHSS LA / UA ??
IRP - Institute for Legal Studies and Legal Practice
HSG Classification contribution to practical use / society
Refereed No
Date December 2017
Number 132
Page Range 178-185
Number of Pages 7
Depositing User Nadia Rüthemann
Date Deposited 05 Dec 2017 08:20
Last Modified 12 Feb 2018 05:20
URI: https://www.alexandria.unisg.ch/publications/252794

Download

[img]
Preview
Text
Ludewig et al (2017). Zwischen Urteil und Vorurteil.pdf

Download (2MB) | Preview

Citation

Ludewig, Revital; LaLlave, Juan & Gross De Matteis, Bianca (2017) Zwischen Urteil und Vorurteil: Nationalität als Einflussfaktor? Betrifft JUSTIZ, (132). 178-185.

Statistics

https://www.alexandria.unisg.ch/id/eprint/252794
Edit item Edit item
Feedback?