Eine Grenzregion als Wachstumsregion - was man von den Governance-Strukturen der Bodenseeregion lernen kann

Item Type Book Section
Abstract

Die Bodenseeregion, im Grenzraum zwischen Österreich, Liechtenstein, der Schweiz und Deutschland, war schon seit jeher eine dynamische Region. Heute zählt sie hinsichtlich Bevölkerungsentwicklung, Innovationsfähigkeit oder Arbeitsmarktentwicklung zu einer der prosperierendsten Regionen Europas. Trotz den ersten Grenzziehungen mit dem Westfälischen Frieden im Jahr 1648, waren stetig grenzüberschreitende Kooperationen unter Akteuren und Organisationen des Bodeneeraums zu verzeichnen. Dabei wandelten sich die Treiber dieser Kooperationen laufend: Während in der Entstehungsphase die Lösung des Allmende-Problems im Vordergrund stand (die Koordination der gemeinsamen Nutzung des Bodenseewassers über die Grenzen hinweg), wurden in den vergangenen Jahren die Vernetzungen dank europäischen Förderprojekten gestärkt. Trotz der langen Tradition der Zusammenarbeit blieben diese Netzwerkstrukturen sehr informell, wodurch regionale Probleme pragmatisch gelöst werden konnten. Obgleich der unzweifelhaften Erfolge der grenzüberschreitenden Kooperation am Bodensee, zweigte sich, dass die entstandenen Strukturen zur Behebung von Konflikten (z.B. Fluglärmproblematik, Bestimmung von Atom-Endlagern etc.) ungeeignet sind. Eine Überprüfung der Governance-Strukturen ist deswegen notwendig. Jedoch sollte auf eine Formalisierung der Strukturen verzichtet werden, zumal sie nicht in die Tradition der bisherigen grenzüberschreitenden Kooperationen passen würde.

Authors Scherer, Roland
Editors Heintel, Martin; Musil, Robert & Weixlbaumer, Norbert
Language German
Subjects business studies
economics
political science
Institute/School IMP - Institute for Systemic Management and Public Governance
HSG Classification contribution to practical use / society
HSG Profile Area SEPS - Economic Policy
Date 2017
Publisher Springer VS
Place of Publication Wiesbaden
Series Name RaumFragen: Stadt - Region - Landschaft
Page Range 237-255
Number of Pages 18
Title of Book Grenzen - Theoretische, konzeptionelle und praxisbezogene Fragestellungen zu Grenzen und deren Überschreitungen
ISBN 978-3-658-18432-2
Publisher DOI 10.1007/978-3-658-18433-9
Contact Email Address margareta.brugger@unisg.ch
Depositing User Margareta Brugger
Date Deposited 12 Dec 2017 15:56
Last Modified 12 Dec 2017 16:02
URI: https://www.alexandria.unisg.ch/publications/252876

Download

[img] Image (Book Cover Image)
med_img.jpg - Cover Image

Download (3kB)

Citation

Scherer, Roland: Eine Grenzregion als Wachstumsregion - was man von den Governance-Strukturen der Bodenseeregion lernen kann. In: RaumFragen: Stadt - Region - Landschaft. Wiesbaden : Springer VS, 2017, S. 237-255.

Statistics

https://www.alexandria.unisg.ch/id/eprint/252876
Edit item Edit item
Feedback?