Markov-Regime-Switching-Modelle in der Finanzwirtschaft

Item Type Journal paper
Abstract Bei der Parameterschätzung von empirischen Renditezeitreihen existiert oftmals das Problem, dass die Schätzung verzerrt ist. Grund dieser Verzerrung sind Strukturbrüche, welche dazu führen, dass die geschätzten Parameter für einige Zeitabschnitte zu hoch und für andere zu niedrig ausfallen. Die Markov-Regime-Switching-Modelle bieten die Möglichkeit, die zeitweise Veränderung der Parameter (Regime) in die Schätzung dieser zu integrieren. Anhand des DAX30- Index wird die Parameterschätzung und die darauf aufbauende Prognose demonstriert.
Authors Locarek-Junge, Hermann & Walther, Thomas
Journal or Publication Title Wirtschaftswissenschaftliches Studium : WiSt
Language German
Subjects finance
HSG Classification contribution to education
HSG Profile Area None
Refereed No
Date 2017
Publisher Vahlen
Place of Publication Frankfurt, M.
Volume 46
Number 1
Page Range 4-9
Number of Pages 5
ISSN 0340-1650
Publisher DOI https://doi.org/10.15358/0340-1650-2017-01-4
Depositing User Prof. Dr. Thomas Walther
Date Deposited 10 Jan 2018 08:28
Last Modified 20 Jul 2022 17:34
URI: https://www.alexandria.unisg.ch/publications/253245

Download

Full text not available from this repository.

Citation

Locarek-Junge, Hermann & Walther, Thomas (2017) Markov-Regime-Switching-Modelle in der Finanzwirtschaft. Wirtschaftswissenschaftliches Studium : WiSt, 46 (1). 4-9. ISSN 0340-1650

Statistics

https://www.alexandria.unisg.ch/id/eprint/253245
Edit item Edit item
Feedback?