Abschied von den Zwangsgebühren - «No Billag» ist kein liberales Projekt

Item Type Newspaper
Abstract Ein Ende der Zwangs­gebühren ist allein schon aus technologischen ­Gründen absehbar.Die Volksinitiative «Ja zur Abschaffung der Radio- und Fernsehgebühren» («No Billag») hat zu einer breiten medienpolitischen Debatte geführt. Das ist gut so. Die Befürworter wollen die Gebührenpflicht abschaffen. Die Gegner mahnen, ein «Lichterlöschen» bei der SRG schade dem Zusammenhalt der Schweiz.von ROBERT NEF
Authors Kolmar, Martin & Schmid, Ulrich
Journal or Publication Title Neue Zürcher Zeitung : NZZ
Language German
Subjects cultural studies
political science
HSG Classification contribution to practical use / society
HSG Profile Area SHSS - Kulturen, Institutionen, Maerkte (KIM)
Date 1 February 2018
Publisher Neue Zürcher Zeitung
Place of Publication Zürich
Volume 239
Page Range 9
ISSN 0376-6829
Official URL https://nzz.genios.de/document/NZZ__20180201022866...
Depositing User Dr. Oleksii Chebotarov
Date Deposited 05 Feb 2018 11:39
Last Modified 20 Jul 2022 17:34
URI: https://www.alexandria.unisg.ch/publications/253516

Download

[img]
Preview
Text
2018_Schmid_Kolmar_NZZ_«No Billag».pdf - Published Version

Download (69kB) | Preview

Citation

Kolmar, Martin & Schmid, Ulrich: Abschied von den Zwangsgebühren - «No Billag» ist kein liberales Projekt. In: Neue Zürcher Zeitung : NZZ 239 (2018), S. 9.

Statistics

https://www.alexandria.unisg.ch/id/eprint/253516
Edit item Edit item
Feedback?