Rassendiskriminierung im digitalen Zeitalter: Von offline zu online?

Item Type Journal paper
Abstract

Wie sehr hat sich durch die Digitalisierung und
das Aufkommen von sozialen Medien die Begehung
von Rassendiskriminierungen gemäss Art. 261bis
StGB von der realen in die digitale Welt verschoben? Der vorliegende Artikel analysiert mögliche
Veränderungen anhand der von der Eidgenössischen Kommission gegen Rassismus (EKR) gesammelten Entscheide der letzten 20 Jahre und
stellt fest, dass Rassendiskriminierung in den
letzten Jahren mehrheitlich zu einem Cyberdelikt
mutiert ist.

Authors Beeler, Nina & Markwalder, Nora
Journal or Publication Title Contra Legem
Language German
Subjects social sciences
law
HSG Classification contribution to scientific community
HSG Profile Area LS - Business Enterprise - Law, Innovation and Risk
Refereed Yes
Date November 2019
Volume 2
Page Range 239-250
ISSN 2624-6902
Depositing User Prof. Dr. Nora Markwalder
Date Deposited 16 Dec 2019 16:14
Last Modified 16 Dec 2019 16:57
URI: https://www.alexandria.unisg.ch/publications/258778

Download

[img] Text
Contralegem 2, 2019 - Beeler, Markwalder.pdf

Download (277kB)

Citation

Beeler, Nina & Markwalder, Nora (2019) Rassendiskriminierung im digitalen Zeitalter: Von offline zu online? Contra Legem, 2 239-250. ISSN 2624-6902

Statistics

https://www.alexandria.unisg.ch/id/eprint/258778
Edit item Edit item
Feedback?