Improving Students’ Problem-Solving Skills with Smart Personal Assistants

Item Type Conference or Workshop Item (Paper)
Abstract

Die Organisationen von morgen brauchen Mitarbeiter, die in der Lage sind, mit schnellen Veränderungen umzugehen und nicht-routinemäßige Probleme zu lösen. Der Erwerb von Problemlösungsfähigkeiten gilt als die wichtigste Fähigkeit für zukünftige Mitarbeiter, um beruflich erfolgreich zu sein. Die vorherrschenden Lerntheorien stimmen darin überein, dass ein wirksamer Weg zum Erwerb dieser Fähigkeiten darin besteht, dass jeder Einzelne individuelle Unterstützung durch einen persönlichen Tutor erhält. Für Bildungseinrichtungen wie Gymnasien und Universitäten ist dies aufgrund von finanziellen und organisatorischen Einschränkungen oft nicht möglich. Eine neue Klasse der Informationstechnologie - insbesondere smarte, persönliche Assistenten (z.B. Google's Assistant oder Amazon's Alexa) - hat das Potenzial, dieses Problem durch die Interaktion mit den Schülern in einer Weise anzugehen, die dem menschlichen Tutor sehr nahe kommt. Diese Technologie zeichnet sich durch einen hohen Grad an Anpassungsfähigkeit, Interaktivität und Zugänglichkeit aus.
Auch wenn Forschungsarbeiten über das Design und die Verwendung von smarten, persönlichen Assistenten bereits existieren, fehlt der empirische Nachweis ihrer Fähigkeit, den Studierenden bei der Verbesserung ihrer Problemlösungsfähigkeiten zu helfen. Diese Studie basiert auf der Theorie des technologievermittelten Lernens und verwendet einen mixed-method Ansatz bestehend aus zwei Feld-Quasi-Experimenten und einer Post-Experiment Fokusgruppen-Diskussion an einem Wirtschaftsgymnasium und einer Wirtschaftsberufsschule mit insgesamt 90 Schülern, um den Effekt des Einsatzes smarter, persönlicher Assistenten auf den Erwerb von Problemlösungsfähigkeiten zu messen. Die empirischen Ergebnisse zeigen, dass die Schülerinnen und Schüler in den Experimentierklassen deutlich mehr Problemlösungskompetenz erworben haben als in der Kontrollgruppe, was hauptsächlich auf Veränderungen in ihrem Lernprozess zurückzuführen ist.
Die Ergebnisse liefern empirische Belege für die Bedeutung des Einsatzes neu entstehender smarten, persönlichen Assistenten für die allgemeine Entwicklung von Skills und speziell für die Entwicklung von Problemlösungsfähigkeiten. Darüber hinaus kann unsere Arbeit Bildungseinrichtungen und Pädagogen bei der Gestaltung und Implementierung smarter, persönlicher Assistenten helfen.

Authors Winkler, Rainer; Söllner, Matthias & Leimeister, Jan Marco
Journal or Publication Title 80th Annual Meeting of the Academy of Management
Language English
Subjects business studies
computer science
information management
education
HSG Classification contribution to education
HSG Profile Area SoM - Business Innovation
Date 3 August 2020
Publisher Academy of Management
Place of Publication Vancouver
Event Title 80th Annual Meeting of the Academy of Management (AOM)
Event Location Vancouver, Canada
Event Dates 07. - 11.08.2020
Contact Email Address rainer.winkler@unisg.ch
Depositing User Rainer Winkler
Date Deposited 03 Aug 2020 05:52
Last Modified 03 Aug 2020 05:52
URI: https://www.alexandria.unisg.ch/publications/260755

Download

[img] Text
Abstract_Deutsch.pdf

Download (21kB)
[img] Text
Abstract_Deutsch.pdf

Download (21kB)

Citation

Winkler, Rainer; Söllner, Matthias & Leimeister, Jan Marco: Improving Students’ Problem-Solving Skills with Smart Personal Assistants. 2020. - 80th Annual Meeting of the Academy of Management (AOM). - Vancouver, Canada.

Statistics

https://www.alexandria.unisg.ch/id/eprint/260755
Edit item Edit item
Feedback?