Der Abgeordnete des russischen Waldes. Leonid Leonovs frühes Engagement für den Umweltschutz

Item Type Journal paper
Abstract

Leonid Leonov (1899–1984) war einer der erfolgreichsten Sowjetschrift-steller. Sein Roman Der russische Wald (1953) wurde millionenfach auf-gelegt und galt als Klassiker des Sozialistischen Realismus. Allerdings geht die programmatische Überfrachtung des Romans zu Lasten der lite-rarischen Qualität. In seiner Belletristik und Publizistik formulierte Leonov erstaunlich moderne ökologische Forderungen wie etwa eine nachhaltige Forstwirtschaft, die Erhebung des Waldes zu einem Rechtssubjekt, die Gründung von Unterstützungsvereinen und die Schaffung eines staatli-chen Naturschutzkomitees. Damit darf Leonov als Begründer einer öffent-lichen Diskussion über Umweltprobleme in Russland gelten.

Authors Schmid, Ulrich
Journal or Publication Title Osteuropa. Zeitschrift für Gegenwartsfragen des Ostens
Language English
Subjects cultural studies
Refereed No
Date 2020
Publisher Berliner Wissenschafts-Verlag
Volume 70
Number 7-9
Page Range 91-101
Number of Pages 11
ISSN 0030-6428
Depositing User Prof. Dr. Ulrich Schmid
Date Deposited 08 Dec 2020 19:58
Last Modified 08 Dec 2020 20:00
URI: https://www.alexandria.unisg.ch/publications/261627

Download

[img] Text
Schmid_F_200915.pdf

Download (249kB)

Citation

Schmid, Ulrich (2020) Der Abgeordnete des russischen Waldes. Leonid Leonovs frühes Engagement für den Umweltschutz. Osteuropa. Zeitschrift für Gegenwartsfragen des Ostens, 70 (7-9). 91-101. ISSN 0030-6428

Statistics

https://www.alexandria.unisg.ch/id/eprint/261627
Edit item Edit item
Feedback?