Organisatorischer Wandel als Entfaltung von Paradoxien : Systemtheoretische Rekonstruktion einer Krankenhausfusion

Item Type Thesis (Doctoral)
Abstract In dieser Arbeit geht es um die Frage, wie sich organisationaler Wandel als Entfaltung von Paradoxien (re-)konstruieren lässt. In der heutigen Zeit komplexer werdender Umwelten und Organisationen steigt die Bedeutung von Paradoxien. Ihre Handhabung wird zu einer Kernkompetenz von Management. Die Wandelprozessforschung hat das Thema der Paradoxieentfaltung aus einer organisationalen Perspektive kaum behandelt. Phasenorientierte Ansätze blenden Widersprüche annahmebedingt aus und im Bereich kontinuierlichen Wandels gibt es kaum empirische Beiträge zu dem Thema. Es lässt sich ein Rekonstruktionsbedarf ausmachen, dem mit der neueren Systemtheorie in der Fassung von Niklas Luhmann nachgekommen wird. Auf dieser Basis erfolgt die qualitativ explorative Begleitung eines Veränderungsprozesses im Pflegebereich zweier Spitäler über 22 Monate. In dem Veränderungsprozess entwickeln sich vier Formen von Wandel zur Entfaltung unterschiedlicher Paradoxien. Der zentrale Wendepunkt in der Fallstudie liegt in der operativen Paradoxie, bei der das zu erreichende Ergebnis seine eigene Voraussetzung ist. Mit welchen konkreten Momenten, bei denen die Strukturierung von Kommunikation zentral ist, eine Entfaltung dieses Selbstwiderspruchs gelingen kann, stellt einen wesentlichen Beitrag zur Wandelforschung und -praxis dar. Organisationaler Wandel als Paradoxieentfaltung impliziert, dass Paradoxien, je nachdem, wer sie und ihre Entfaltung bei wem beobachtet, Veränderungsprozesse fördern oder behindern können. Ausserdem sind derartige Prozesse rekursiv. Wesentliche Beiträge zur Wandelprozessforschung stellen der Idealtyp und das Prozessmodell "rekursiver Wandel" dar. "Rekursiver Wandel" erweitert kontinuierlichen Wandel und fokussiert auf das Zusammenspiel von Wandelagent und zu verändernder Organisation, in dem sich der Veränderungsprozess selbst wandeln kann.
Authors Tuckermann, Harald
Referent ["render_contributors_for_type:no_contributors" not defined]
Projects Rüegg-Stürm, Johannes; Tuckermann, Harald; Mitterlechner, Matthias & Alexandra, Lai (2003) HealthCare Excellence [applied research project] Official URL
Language German
Keywords organisationaler Wandel; Paradoxie; Systemtheorie; Krankenhaus; Spital
Subjects business studies
HSG Classification contribution to scientific community
Refereed No
Date 2007
Publisher difo-Druck
Place of Publication Bamberg
Series Name Dissertationen / Universität St. Gallen
Number 3363
Page Range 347
Depositing User Prof. Dr. Harald Tuckermann
Date Deposited 27 Aug 2007 12:48
Last Modified 20 Jul 2022 16:51
URI: https://www.alexandria.unisg.ch/publications/39262

Download

Full text not available from this repository.

Citation

Tuckermann, Harald: Organisatorischer Wandel als Entfaltung von Paradoxien : Systemtheoretische Rekonstruktion einer Krankenhausfusion. Universität St. Gallen, Thesis, 2007.

Statistics

https://www.alexandria.unisg.ch/id/eprint/39262
Edit item Edit item
Feedback?