University of St.Gallen
research platform alexandria
nach Buchstaben
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
Person suchen

Peter Ulrich

Titel Prof. Dr.
Name Peter Ulrich
Institut Institut für Wirtschaftsethik (IWE)
Adresse Hofstrasse 34, 8136 Gattikon, Schweiz
E-Mail
Webseite https://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Ulrich_(Ökonom)
School SHSS - School of Humanities and Social Sciences
Universitätsstatus Professor/in
Position emeritierter Ordinarius für Wirtschaftsethik
an der Universität St. Gallen 1987 - 2009
Direktor des Instituts für Wirtschaftsethik 1989 - 2009
Herbst 2005 bis Sommer 2007 Abteilungsvorstand/Dekan der Kulturwissenschaftlichen Abteilung der Universität St. Gallen
Emeritierung Ende Juli 2009

Nähere Hinweise in WIKIPEDIA unter "Peter_Ulrich_(Ökonom)"
Schwerpunkte Wirtschaftsethik auf allen Ebenen (Wirtschaftsbürgerethik, Unternehmensethik, Ordnungsethik); Politische Philosophie; Philosophische Grundlagen der Politischen Ökonomie / Ökonomik sowie der Betriebswirtschaftslehre; Früher auch Organisations- und Managementtheorie; Herausgeber der "St. Galler Beiträge zur Wirtschaftsethik", Haupt Verlag, Bern/Stuttgart/Wien, 46 Bände.
Forschungsgebiete Wirtschaftsethik auf allen Ebenen (Wirtschaftsbürgerethik, Unternehmensethik, Ordnungsethik)
Politische Philosophie
weitere Gebiete Philosophische Grundlagen der Politischen Ökonomie / Ökonomik sowie der Betriebswirtschaftslehre
Früher auch Organisations- und Managementtheorie
Frühere Positionen C4-Professor für Betriebswirtschaftslehre, Universität Wuppertal 1984-87. Davor während vier Jahren vollberufliche Tätigkeit als betriebswirtschaftlicher Unternehmensberater.
Auszeichnungen Max-Weber-Preis für Wirtschaftsethik 2008, Kategorie Lehrbuch.
Mitgliedschaften European Business Ethics Network EBEN (1992-96 Member of the Executive Board); Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik dnwe (1997-2001 Vorstandsmitglied); Netzwerk sozial verantwortliche Wirtschaft NSW (Mitbegründer); Kontrapunkt - Schweizerischer Rat für Wirtschafts- und Sozialpolitik (Gründungsmitglied seit 2003, seit 2011 Vizepräsident, seit 2014 geschäftsführendes Vorstandsmitglied/Präsident); "Prime Values" Ethikfonds (seit 2009 Mitglied, 2010-2015 Vorsitzender des unabhängigen Ethikkomitees); MoMo - Verein Monetäre Modernisierung, Wettingen (Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat seit 2010) 
Weitere Informati... Begründer des St. Galler Ansatzes der Integrativen Wirtschaftsethik. Das Standardwerk "Integrative Wirtschaftsethik" (1. Aufl. 1997) liegt vor in 4. vollständig neu bearb. Auflage (2008) in deutscher Sprache, in englischer Fassung unter dem Titel "Integrative Economic Ethics: Foundations of a Civilized Market Economy" (Cambridge University Press 2008; paperback ed. 2010), in spanischer Übersetzung "Ética Económica Integrativa: Fundamentos de una economía al servicio de la vida" (Editorial Abya-Yala, Quito, Ecuador 2008) sowie in einer Teilübersetzung in russischer Sprache (2004).

Als einfacher aufgebaute Einführung liegt vor: "Zivilisierte Marktwirtschaft - Eine wirtschaftsethische Orientierung", aktualisierte und erweiterte Neuausgabe, Haupt Verlag, Bern/Stuttgart/Wien 2010. Koreanische Ausgabe im Verlag ByBooks, Seoul 2010.

Auf der Basis einer Fachtagung zum 25-jährigen Institutsjubiläum ist von Thomas Beschorner, Peter Ulrich und Florian Wettstein der Band "St. Galler Wirtschaftsethik: Programmatik, Positionen, Perspektiven" (Metropolis 2015) herausgegeben worden. Einen biografisch und institutsgeschichtlich eingebetteten Überblick bietet darin der Hauptbeitrag von P. Ulrich: "Grundideen und Entwicklungslinien integrativer Wirtschaftsethik" (S. 29-60).

Zuunterst in diesem Personenprofil findet sich eine kommentierte Literaturliste zur Integrativen Wirtschaftsethik (pdf).