University of St.Gallen
research platform alexandria
search projects
browse projects
by person
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
by year
by project type

Sustainable Business Models (SBM) – Nachhaltige Geschäftsmodelle

Urs Frey & Thomas Wunder

abstract Mit der Frage der Nachhaltigkeit und Ökologieorientierung setzen sich nicht nur nationale oder multinationale Konzerne , sondern insbesondere auch klein- und mittelständische Unternehmen (KMU), intensiv auseinander. Wie bereits beschrieben, sind hierfür unterschiedliche Motive ausschlaggebend. Teilweise wird auch konstatiert, dass familien-geführte KMU „per se nachhaltig“ seien. Einerseits lässt sich daraus vermuten, dass gerade dort ökologieorientierte Geschäftsmodelle zu finden sind, andererseits stellt sich die Frage, ob ökologieorientiertes Handeln - wenn vorhanden - hier nicht primär defensiv bzw. moralisch-ethisch motiviert ist. Dabei gibt es auch das Argument, Familienunternehmen oder auch KMU seien zu klein für ein umfassendes Nachhaltigkeitsmanagement und der Beitrag zur Umweltentwicklung sei zu gering. In diesem Verständnis wird Ökologieorientierung nicht als unternehmerische Chance, sondern als Profit- und Wachstumsbremse gesehen.

Insbesondere für (Familien-)Unternehmen im deutschsprachigen Raum mit seiner starken „grünen“ und „innovativen“ Tradition sowie den zahlreichen Weltmarktführern („Hidden Champions“) stellt sich die Frage, ob das Thema Nachhaltigkeit bzw. ökologieorientierte Geschäftsmodellierung vor dem Hintergrund der veränderten Rahmenbedingungen nicht als eine unternehmerische Chance zur Erzielung von weiteren Vorteilen im internationalen Wettbewerb gesehen werden kann.
   
keywords Nachhaltigkeit, Geschäftsmodellinnovation, Strategiemuster, Triple Bottom Line
   
homepage http://www.kmu.unisg.ch/sbm
partner Prof. Dr. Thomas Wunder, Hochschule Neu-Ulm, D
type applied research project
status scheduled
start of project 2013
end of project 2016
additional informations
topics Folgende fünf Forschungsfragen werden dabei im Wesentlichen untersucht:
1. Welche Chancen und Risiken ergeben sich im Geschäftsumfeld durch das Thema
Nachhaltigkeit und wie gehen die Unternehmen damit um?
2. Welche ökologisch-­??getriebenen (strategischen) Muster können bei ausgewählten Firmen identifiziert werden?
3. Lässt sich in bestimmten Unternehmen ein positiver Zusammenhang zwischen ökologisch orientiertem Handeln und Erfolg nachweisen?
4. Wie können bestehende Geschäftsmodelle durch ökologieorientierte Aspekte weiter-­?? entwickelt werden?
5. Wie lassen sich ökologieorientierte Geschäftsmodellveränderungen erfolgreich in der Organisation umsetzen?
methods qualitative Forschung, Fragebogen, Workshop mit Praxispartnern
contact Urs Frey