University of St.Gallen
research platform alexandria
search projects
browse projects
by person
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
by year
by project type

Zukunftslabor Geschäftsbericht

abstract Die Rolle und Bedeutung des gedruckten Geschäftsberichtes unterliegt einem spürbaren Wandel. Die Zielgruppen des Berichts zeigen sich zunehmend selbstbewusst und weisen dabei zum Teil stark divergierende Ansprüche auf. Gezielt suchen sie aus verschiedenen Quellen die für sie relevanten Daten zusammen. Dabei gewinnt vor allem das Online-Reporting an Bedeutung - es erlaubt eine flexible und differenzierte Informationsvermittlung und hat sich daher als zentrales Element der Unternehmenskommunikation etabliert. Die vielfältigen Möglichkeiten des Online-Geschäftsberichts bleiben heute jedoch noch weitgehend ungenutzt.

Viele Unternehmen sind sich der Entwicklungen im Internet, veränderter Nachfrage- und Nutzungsverhalten sowie technologischer und Gestaltungsmöglichkeiten noch nicht ausreichend bewusst. Das Stichwort "Web 2.0" lässt erahnen, dass der erfolgreiche Online-Geschäftsbericht der Zukunft nicht nur eine .pdf-Kopie des gedruckten Geschäftsberichts sein kann. Der Online-Geschäftsbericht sollte vielmehr als der zentrale Zugangsweg zahlreicher Anspruchsgruppen zum Reporting und zur Aussendarstellung des Unternehmens konzipiert werden. Ein solcher "Geschäftsbericht der Zukunft" erlaubt eine zugleich differenzierte, fokussierte, flexible und partizipative Zielgruppenansprache.

Hier setzt das Forschungsprojekt "Zukunftslabor Geschäftsbericht" an. In einem partizipativen Ansatz wird eine Plattform organisiert, auf welcher mögliche Entwicklungen des Online-Geschäftsbericht vorgestellt, diskutiert, abgewogen und explorativ umgesetzt werden.
   
keywords Geschäftsbericht, Corporate Reporting, Web 2.0
   
partner Alpiq Holding AG, PricewaterhouseCoopers AG, Multimedia Solutions AG, Raiffeisen Schweiz Genossenschaft, SAP AG, Trimedia Communications Schweiz AG
type applied research project
status completed
start of project 2009
end of project 2010
additional informations
topics Entwicklungen des Online Reporting
methods Case Studies, Befragung
contact Christian Pieter Hoffmann