University of St.Gallen
research platform alexandria
search projects
browse projects
après Personnes
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
après Année
selon project

John Stuart Mill - der vergessene politische Ökonom und Philosoph

Peter Ulrich, Dorothea Baur & Michael S. Assländer

version abrégée Am 20. Mai 2006 wird sich der 200. Geburtstag des grossen liberalen Klassikers jähren. Aus diesem Anlass ergab sich die Idee, eine interdisziplinäre Neuinterpretation der ethisch-politisch-ökonomischen Gesamtkonzeption J. St. Mills zu initiieren, ähnlich wie früher das Gemeinschaftswerk „Der andere Adam Smith“ (St. Galler Beiträge zur Wirtschaftsethik Bd. 5, 1991). Mill ist der bedeutendste Vordenker des politischen Liberalismus im 19. Jahrhundert, und das Verhältnis seines Liberalismusverständnisses („On Liberty“) zu seinen „Principles of Political Economy“ (dem wohl meistgelesenen volkswirtschaftlichen Lehrbuch seiner Zeit und darüber hinaus) erweist sich aus heutiger politisch-philosophischer und wirtschaftsethischer Sicht als überraschend aktuell und perspektivenreich. Es gelang – nach teilweise längeren Bemühungen schon zuvor – im Frühjahr 2004, zehn führende Mill-Kenner(-innen) aus Philosophie und Ökonomie für dieses Vorhaben zu gewinnen. Sieben Beiträge liegen bereits vor, darunter jener von P. Ulrich, den er im Forschungssemester nach eingehendem Studium von Mills „Collected Works“ (12 Bände) ausarbeiten konnte. Der Band, der redaktionell und editorisch im IWE intensiv betreut worden ist, wird ab dem 18. Januar 2006 im Buchhandel ausgeliefert.
   
mot-clé
   
partenaire Prof. Dr. Michael Assländer, Professur für Wirtschafts- und Unternehmensethik an der Universität Kassel
type projet de recherche de base
état completé
Départ du projet 2003
Fin du projet 2006
informations additionelles
sujets Geistesgeschichte, Theoriegeschichte, Politische Ökonomie
méthodes
Contact Peter Ulrich