University of St.Gallen
research platform alexandria
search projects
browse projects
by person
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
by year
by project type

«Schweizer», «Fremde» und «Eingebürgerte»: Eine Fallstudie zur Identitätspolitik am Beispiel der jüngsten Einbürgerungsinitiative

abstract Die Abstimmung vom 1. Juni 2008 über die «Einbürgerungsinitiative» war Anlass für eine öffentliche Debatte rund um Themen wie nationale Identität und Souveränität, direkte Demokratie, Staatsbürgerschaft, kulturelle Zugehörigkeit, politische Rechte und soziale Teilhabe unterschiedlicher Bevölkerungsgruppen. Von besonderem Interesse ist hierbei, dass bei dieser Abstimmung zwei identitätspolitisch relevante Ebenen eng miteinander verzahnt sind bzw. sich überlagern. Einerseits geht es um die Frage der Einbürgerungswilligen, ihrer Herkunft und ihrer Selektion, andererseits um die Frage des Verfahrens und seiner Legitimität, bei der sich direkte Demokratie und das Prinzip politisch-administrativer Delegation entgegenstehen. Eine Forschungsgruppe an der Universität St. Gallen hat sich zum Ziel gesetzt, am Beispiel dieser soziohistorisch überschaubaren Debatte die Konstituierung eines Diskursfeldes aus sozialwissenschaftlicher Perspektive zu verfolgen, zu dokumentieren und einer systematischen Diskursanalyse zu unterziehen. Seinen Fokus findet dieses laufende Forschungsprojekt in der Frage der hierbei zum Tragen kommenden Identitätspolitiken.
   
keywords Schweizer, Fremde, Eingebürgerte, Identitätspolitik, Einbürgerungsinitiative
   
homepage http://www.unisg.ch/de/Schools/Humanities+and+Social+Scie...
partner
type consulting project
status completed
start of project 2008
end of project 2009
additional informations
topics Fallstudie zur Identitätspolitik am Beispiel der jüngsten Einbürgerungsinitiative
Schweizer, Fremde, Eingebürgerte, Identitätspolitik, Einbürgerungsinitiative
methods systematische Diskursanalyse
contact Miriam Augustine