University of St.Gallen
research platform alexandria
search projects
browse projects
après Personnes
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
après Année
selon project

Die Relevanz von Agency im Rahmen gesellschaftlicher Veränderungen. Eine Analyse am Beispiel des Kampfs um das Frauenstimmrecht in Appenzell

version abrégée In dieser Studie steht der Zusammenhang zwischen politischem Aktivismus und gesellschaftlichem Wandel im Mittelpunkt. Hierfür wird auf ein sozialkonstruktivistisches Konzept individueller Handlungs- und Gestaltungsfähigkeit (Agency) zurückgegriffen. Der Agency-Begriff birgt die Frage, wie individuelle Handlung gesellschaftliche Veränderung anstossen kann. Untersucht werden soll diese Fragestellung anhand eines konkreten Beispiels gesellschaftlichen Wandels: der Einführung des Frauenstimmrechts in Appenzell-Ausserrhoden und Appenzell-Innerrhoden. Die Untersuchung verfolgt zwei Zielsetzungen: Zum einen soll das bisherige sozialkonstruktionistische Konzept von Agency durch eine empirische Perspektive erweitert werden. Zum anderen wird die Analyse des Wandels in Appenzell an einem konkreten Beispiel zeigen, wie Veränderung durch den Bezug auf Diskurse und grundlegende Annahmen gestaltet werden kann.
   
mot-clé Agency, Frauenstimmrecht, Veränderung
   
partenaire
type projet de recherche de base
état completé
Départ du projet 2003
Fin du projet 2005
informations additionelles
sujets
méthodes problemzentrierte Interviews
Contact Julia C. Nentwich