University of St.Gallen
research platform alexandria
search projects
browse projects
après Personnes
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
après Année
selon project

Wirtschaftsbürgerrechte als Grundlage einer gesellschaftsdienlichen Ökonomie

version abrégée Die Grundidee des interdisziplinären, im Ansatz jedoch spezifisch wirtschaftsethischen Projekts besteht darin, eine rechtebasierte Perspektive zu entwickeln, in der sozioökonomisch relevante Fragen des guten und gerechten gesellschaftlichen Zusammenlebens auf dem Hintergrund einer dynamischen wirtschaftlichen Globalisierung und des zunehmenden internationalen Standortwettbewerbs zeitgemäss aufgegriffen werden können.

Die rechtebasierte Perspektive kommt in der entsprechenden öffentlichen Debatte, die noch immer stark von utilitaristischen (Gesamtnutzenmaximierungs-) Ideen geprägt ist, systematisch zu kurz, obschon es in ihr um die Grundvoraussetzungen einer liberalen Ordnung (national oder "weltbürgerlich") geht, welche die unantastbaren und daher unbedingt schützenswerten moralischen Grundrechte aller Personen respektiert. Der Fokus des Projekts liegt dabei auf den sozioökonomischen Grundrechten. Diese sollen - jenseits von sozialetatistischen ebenso wie von marktlibertären Denkmustern - emanzipatorisch-weltbürgerlich konzipiert werden.

Unter dem Begriff der "Wirtschaftsbürgerrechte" ist dieser Grundgedanke von Anfang an ein systematischer Kernpunkt der Integrativen Wirtschaftsethik. Jüngste Vröffentlichungen mit spezifischem Bezug zur Frage der Wirtschaftsbügerrechte sind:

- Ulrich, P.: Markt, Mensch und Freiheit: eine integrative wirtschaftsethische Perspektive, in: Markt, Mensch und Freiheit. Wirtschaftsethik in der Auseinandersetzung, hrsg. von M. Breuer, Ph. Mastronardi & B. Waxenberger, Bern u.a.: Haupt 2009, S. 215-258, spez. S. 244ff.
- Ulrich, P.: Weltbürgerliche Gerechtigkeit und marktwirtschaftliche Wertschöpfung, in: Marktwirtschaft und Menschenrechte: Wirtschaftsethische Dimensionen und Herausforderungen, hrsg. von O. Schumann, H. Haker & M. Schröter, Tübingen: Mohr Siebeck 2011 (im Erscheinen).
   
mot-clé Economic Citizenship Rights, Entwicklungsethik und -politik, Gesellschaftspolitik, Wirtschaftsbürgerrechte, zivilisierte Marktwirtschaft
   
partenaire
type projet de recherche de base
état completé
Départ du projet 2004
Fin du projet 2010
informations additionelles
sujets Menschen- und Bürgerrechte, Gerechtigkeit, Globalisierung, Wirtschaft und Gesellschaft, Wirtschaftsbürgerrechte
méthodes ethisch-praktische Reflexion und qualitativ-empirische Forschung
Contact Peter Ulrich