University of St.Gallen
research platform alexandria
search projects
browse projects
après Personnes
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
après Année
selon project

BVL Arbeitskreis Engpassmanagement

version abrégée Das Management von akuten Engpässen in Supply Chains ist für produzierende Unternehmen, Händler und Logistikdienstleister zu einer grossen Herausforderung geworden. Da in hoch komplexen, globalen Supply Chains Engpässe schwer vorhersehbar sind, suchen Unternehmen nach Strukturen und Prozessen (Schubladenplänen) zur frühzeitigen, schnellen und effizienten Bewältigung bereits eingetretener Engpässe.
Die deutsche Bundesvereinigung Logistik und LOG-HSG führen gemeinsam mit Vertretern aus Industrie, Handel und Dienstleistung den Arbeitskreis Engpassmanagement durch. Ziel ist die Erarbeitung von Empfehlungen für die Wirtschaftspraxis ¬¬– untergliedert nach Bereichen, in denen solche Engpässe auftreten können (vorgelagerte Supply Chain, Beschaffung, unternehmensinterner Betrieb und Distribution) und verschiedenen Kategorien von Ursachen für Engpässe. Neben einer wissenschaftlichen Fundierung dieser Empfehlungen baut der Arbeitskreis auf den Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmern auf. Die Ergebnisse werden im Rahmen einer Publikation der breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht.
   
mot-clé Engpassmanagement, Resilient Supply Chains, Business Continuity Management
   
partenaire Bundesvereinigung Logistik (BVL)
type projet benchmark
état courant
Départ du projet 2012
Fin du projet 2014
informations additionelles
sujets Engpassmanagement, Resilient Supply Chains, Business Continuity Management
méthodes Workshops, Literatur
Contact Steffen Wütz