University of St.Gallen
research platform alexandria
Publikationen durchsuchen
Publikationen filtern
nach Person
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
nach Jahr

Das hohe Gut der Integrität kartellrechtlicher Ermittlungen - der E.ON Siegelbruchfall

Kurzfassung Der E.ON Energie AG Siegelbruchfall ist die erste eigenständige Verurteilung eines Unternehmens für ein verfahrensrechtliches Vergehen im Bereich des europäischen Kartellrechts. Wurden solche Vergehen früher im Regelfall noch im Rahmen des
Verfahrens für den eigentlichen materiell-rechtlichen Verstoss berücksichtigt, so handelt es sich bei dem vorliegenden Fall um die erste eigenständige bussgeldbewährte verfahrensrechtliche Verurteilung basierend auf der Verordnung Nr. 1/2003.

Der Fall betritt dabei nicht nur auf diesem Gebiet Neuland, sondern gibt auch in Bezug auf einige spezifififische verfahrensrechtliche Fragestellungen Aufschluss über die aktuelle Gerichtspraxis.
   
Typ Artikel (wissenschaftliche Zeitschrift)
   
Schlagwörter (Tags)
   
Sprache Deutsch
Art des Artikels Fallbesprechung
Erscheinungsdatum 1-6-2011
Zeitschrift ELR - European Law Reporter
Verlag Verlag radical brain S.A. (Luxemburg)
ISSN 3-1028-9690
Jahrgang bzw. Volume 2011
Nummer bzw. Issue 4
Seite(n) 122-128
Review internes Review
   
Zitation Hofmann, Michael ; Goebel, Alexander: Das hohe Gut der Integrität kartellrechtlicher Ermittlungen - der E.ON Siegelbruchfall. In: ELR - European Law Reporter 2011 (2011), Nr. 4, S. 122-128.