University of St.Gallen
research platform alexandria
search publications
browse publications
by person
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
by year

Zwölf Mythen der Inhouse-Weiterbildung im Marketing

fulltext etc.
abstract Inhouse-Weiterbildungen sind für viele Unternehmen seit Jahren ein fester Bestandteil der Personalentwicklung ihrer Marketeers. Dennoch bestehen falsche Vorstellungen darüber, was erfolgreiche innerbetriebliche Weiterbildungsprogramme auszeichnet. Der Beitrag beschreibt zwölf zentrale Mythen in der Inhouse-Weiterbildung im Marketing, stellt diese der Realität gegenüber und skizziert Handlungsempfehlungen für Unternehmen.

Der vorliegende Beitrag stützt sich auf die branchenübergreifende praktische Erfahrung der Autoren, die als externe Trainer und Berater in über 60 großen mittelständischen Unternehmen und börsennotierten multinationalen Konzernen (kleine und Kleinstunternehmen werden nicht berücksichtigt) erfolgreich Inhouse-Weiterbildungsprojekte im Marketing durchgeführt haben. Betrachtet werden sowohl Projekte aus dem Konsumgüterbereich (wie z. B. FMCG, Telekommunikation oder Banken und Versicherungen) als auch aus dem Business-to-Business-Umfeld (wie z. B. Maschinen- und Anlagenbau, Medizinalgüter, Pharma oder IT). Gerade im Business-to-Business-Marketing spielt der Vertrieb eine zentrale Rolle und kann im Rahmen des Marketing-Mix der Distributionspolitik zugeordnet werden. Aus
   
type journal paper
   
keywords
   
language Deutsch
kind of paper journal article
date of appearance 5-12-2012
journal Marketing Review St. Gallen
publisher Gabler Springer Fachmedien (Wiesbaden)
ISSN 1865-6544
ISSN (online) 1865-7516
DOI 10.1365/s11621-012-0176-8
volume of journal 29
number of issue 06/2012
page(s) 38-45
review not reviewed
   
citation Belz, C., Betz, M., & Werner, P. (2012). Zwölf Mythen der Inhouse-Weiterbildung im Marketing. Marketing Review St. Gallen, 29(06/2012), 38-45, DOI:10.1365/s11621-012-0176-8.