University of St.Gallen
research platform alexandria
search publications
browse publications
by person
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
by year

Familienanwälte zwischen Mandantenwohl und Kindeswohl : Moraldilemmata im Zusammenhang mit dem Kindeswohl

abstract Im Familienrecht gilt das Kindeswohl als Leitlinie für Richter, Rechtsanwälte und Gutachter. Da das Kindeswohl verschiedene Kindeswohlkriterien unmfasst, kann in bestimmten Fällen nur eines dieser Kriterien auf Kosten des anderen realisiert werden. Zu entscheiden, welches Kindeswohlkriterium den Vorrang geniesst und welches dafür verletzt werden muss, ist für Juristen und Psychologen nicht leicht und kann für Richter, Rechtsanwälte sowie Gutachter ein Moraldilemma darstellen. Im Rahmen dieses Beitrages werden verschiedene Moraldilemma-Typen von Familienanwälten im Zusammenhang mit dem Kindeswohl analysiert. Diese werden anschliessend mit den Moraldilemma-Typen von Familienrichtern verglichen. Die Ergebnisse basieren auf einer Befragung von 66 Familienanwälten in Deutschland sowie der Befragung von 560 Familienanwälten und 384 Richter aus der Schweiz.
   
type journal paper
   
keywords Moraldilemmata, Familienrecht, Kindeswohl, Familienanwälte, Richter
   
language Deutsch
kind of paper journal article
date of appearance 12-2011
journal Praxis der Rechtspsychologie
publisher Deutscher Psychologen Verlag GmbH (Berlin)
ISSN 0939-9062
volume of journal 21
number of issue 02/2011
page(s) 345-360
review double-blind review
   
citation Ludewig, R., & Dematteis, B. (2011). Familienanwälte zwischen Mandantenwohl und Kindeswohl: Moraldilemmata im Zusammenhang mit dem Kindeswohl. Praxis der Rechtspsychologie, 21(02/2011), 345-360.