University of St.Gallen
research platform alexandria
search publications
browse publications
by person
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
by year

Komplexität und deren Konsequenzen für pharmazeutische Produktionsstandorte : Der Einfluss auf die Leistungsfähigkeit und die Rolle von Operational Excellence

fulltext etc. no fulltext attached
abstract Der Artikel präsentiert ein Modell zur Messung von interner und externer Komplexität für Produktionsstandorte. Dieses Modell basiert auf 21 operativen Indikatoren (zum Beispiel der Anzahl an Kundenaufträgen, der Unzuverlässigkeit der Zulieferer, der Anzahl an unterschiedlichen Produkten und der Anzahl an Prozessschritten), eingeteilt in die Katergorien Markt&Kunde, Zulieferer, Produkt, Prozess und Mitarbeiter. Aufbauend auf dieser Definition des Komplexiätsindex wurde eine Detailanalyse der Beziehung zwischen Komplexität (intern und extern) und operativer Leistung von Produktionsstandorten durchgeführt. Für diese Analyse wurden Daten (Strukturfaktoren zur Berechnung des Index und Leistungskennzahlen wie z.B. Gesamtanlageneffektivität, Qualitätskosten, Ausschussraten) von 151 Produktionssstandorten herangezogen. Die Analyse zeigt, dass es herausragende Standorte gibt, welche fähig sind, eine hohe externe Komplexität in ein niedriges Level an interner Komplexität zu transferieren (z. B. durch die Implementierung von Operational-Excellence-Prinzipien). Diese Produktionsstandorte sind jedoch nicht nur in der Lage mit Komplexität umzugehen, sondern erreichen auch herausragende Effizienz und Effektivität an ihren Standorten.
   
type article
   
keywords Komplexität, Operational Excellence
   
language Deutsch
date of appearance 3-8-2012
journal Swiss Pharma
publisher Dr. Felix Wüst AG (Küsnacht ZH)
volume of journal 34
number of issue 6/12
page(s) S. 2 - 6
citation Friedli, T., Goetzfried, M., & Bellm, D. (2012). Komplexität und deren Konsequenzen für pharmazeutische Produktionsstandorte: Der Einfluss auf die Leistungsfähigkeit und die Rolle von Operational Excellence. Swiss Pharma, 6/12(34), S. 2 - 6.