University of St.Gallen
research platform alexandria
search publications
browse publications
by person
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
by year

Wie denken Manager über Markt und Moral? Empirische Untersuchung unternehmensethischer Denkmuster von Führungskräften

abstract Wie denken Manager über das Verhältnis von untemehmerischem Erfolgsstreben und ethischen Ansprüchen? Der Beitrag präsentiert Ergebnisse einer qualitativempirischen Studie (Ulrich/Thielemann 1992), die das Spektrum der gedanklichen Arrangements von schweizerischen Führungskräften in diesem Spannungsfeld ausleuchtet und typologisch ordnet. Die Ergebnisse werden mit jenen anderer Studien zur "Moral der Manager" verglichen, wobei sich wesentliche Parallelen zeigen. Jedoch werden die Befunde der früheren Studien erheblich abweichend interpretiert. Es wird insbesondere gezeigt, dass die häufig vertretene These, Manager seien vorwiegend moralische Opportunisten, auf der Basis einer systematischen Konzeption des untemehmensethischen Grundproblems revidiert werden muss Nicht moralischer Opportunismus oder gar Zynismus, sondern Ökonomismus, d.h. die ethische Überzeugung, dass wirtschaftlich "richtiges" Handeln in sich schon moralisch gut sei, erweist sich in verschiedenen Versionen als international stark verbreitetes Denkmuster von Managern.
   
type working paper (Deutsch)
   
keywords
   
date of appearance 1-1-1992
series title Berichte des IWE-HSG
publisher Institut für Wirtschaftsethik der Universität St. Gallen (St. Gallen)
review not reviewed
   
citation Ulrich, P., & Thielemann, U. (1992). Wie denken Manager über Markt und Moral? Empirische Untersuchung unternehmensethischer Denkmuster von Führungskräften. Berichte des IWE-HSG. St. Gallen: Institut für Wirtschaftsethik der Universität St. Gallen.