University of St.Gallen
research platform alexandria
search publications
browse publications
by person
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
by year

Entwicklung von Referenzprozessbausteinen zur Modellierung von Verwaltungsabläufen

abstract Neue Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) tragen in besonderem Masse zur Veränderung von Produkten, Leistungen, Geschäftsmodellen und Organisationsstrukturen bei. Im Schatten des E-Business Hype halten neue Technologien auch Einzug in die öffentliche Verwaltung und versprechen dabei vor allem Verbesserungen bei Effizienz und Effektivität der Leistungserstellung zwei Zielstellungen, die vor dem Hintergrund des zunehmenden Kosten- und Erwartungsdrucks sowie der immer stärkeren Vernetzung mit Kunden und Liefe-ranten von grosser Bedeutung sind. Im Unterschied zu der in vielen anderen Branchen inzwi-schen vorherrschenden Prozessorientierung ist die Leistungserstellung in der öffentlichen Verwaltung noch immer funktional strukturiert und von verteilten Zuständigkeiten gekenn-zeichnet. Die Dokumentation der dadurch fragmentierten Prozesse mit Hilfe formaler Modelle ist entsprechend aufwändig und deshalb noch immer wenig verbreitet, so dass oft nur unge-naue Vorstellungen über interne Abläufe existieren. Gerade das Prozesswissen ist jedoch eine Grundvoraussetzung nicht nur für die Gestaltung organisationsbezogener Veränderungen sondern auch für die zielorientierte Einführung neuer IKT. So können auf der einen Seite zwar die durch Einführung und Betrieb entstehenden Kosten relativ genau kalkuliert werden, auf der anderen Seite lassen sich die vielfältigen positiven oder negativen Auswirkungen neu-er IKT (insb. bei Querschnittsdiensten) jedoch nur schwierig quantifizieren. Das EU-Projekt PICTURE, an welchem insgesamt 12 Partner aus sechs Ländern beteiligt sind, adressiert dieses Defizit, indem Methoden zur automatisierten Analyse von Geschäfts-prozessen hinsichtlich Schwachstellen und entsprechender IKT-Einsatzpotentiale sowie zur Messung des Nutzens neuer IKT entwickelt werden. Das Projekt ist dazu in verschiedene Ar-beitspakete strukturiert. Voraussetzung für die Automatisierung von Auswertungsmechanismen ist die syntaktische und semantische Standardisierung der zu Grunde liegenden Prozessmodelle. Ziel des ersten Arbeitspakets ist deshalb die Entwicklung so genannter Referenzprozessbausteine (RPB), deren Aggregation eine einheitliche Abbildung der innerhalb der Leistungserstellungsprozes-se notwendigen Aktivitätsabfolgen ermöglichen. Der Verfasser beschreibt in dieser Doku-mentation einerseits den Entwicklungsprozess der RPB (Vorgehen) und andererseits die dar-aus resultierenden Ergebnisse (RPB-Spezifikation). Die Identifikation geeigneter RPB basiert dabei auf einem induktiven Abstraktionsprozess, der eine Differenzierung von Aktivität und jeweils betroffenem Bearbeitungsobjekt realisiert. Diese Abstrahierung wird anschliessend durch eine deduktive Spezialisierung der RPB mittels Attributen ergänzt. Darüber hinaus wird die Evaluation der im Kontext eines design-orientierten Forschungsprozesses entstandenen RPB geschildert. Die Ergebnisse des ersten Arbeitspaketes bilden jedoch nicht nur eine wichtige Grundlage für die im Projekt zu entwickelnden Analysemethoden, sondern können auch davon losgelöst zur Prozessdokumentation in der öffentlichen Verwaltung und anderen Branchen genutzt werden. Da die semantische Standardisierung der RPB einerseits die Heterogenität von Prozessmodel-len reduziert und andererseits die Vergleichbarkeit (bspw. mit einer Referenzlösung) erhöht, bietet sich darüber hinaus auch die Nutzung im Umfeld der akademischen Ausbildung an.
   
type case study (Deutsch)
   
keywords eGovernment, Prozessmanagement
   
date of appearance 28-09-2007
series title Arbeitsberichte des Instituts für Wirtschaftsinformatik der Universität St. Gallen (BE IWI/HNE/01)
publisher Institut für Wirtschaftsinformatik, Universität St. Gallen (St. Gallen)
review not reviewed
   
citation Baacke, L. (2007). Entwicklung von Referenzprozessbausteinen zur Modellierung von Verwaltungsabläufen. Arbeitsberichte des Instituts für Wirtschaftsinformatik der Universität St. Gallen. St. Gallen: Institut für Wirtschaftsinformatik, Universität St. Gallen.