University of St.Gallen
research platform alexandria
search publications
browse publications
by person
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
by year

Internationale Passagierrechte und Wahrnehmung von Verspätungen durch Flugpassagiere

Christian Laesser & Daniel Romer

fulltext etc. no fulltext attached
abstract Die Luftfahrt stellt durch den Transport von jährlich rund 2 Milliarden Passagieren und über 35% des globalen Güterverkehrs einen bedeutenden Zweig der globalen Wirtschaft dar. Im Zentrum der Wertschöpfungskette und der Dienstleistungen der Luftfahrt steht die Beförderungsleistung, insbesondere von Passagieren. Innerhalb der verschiedenen Elemente der Wertschöpfungskette kann es von der Buchung einer Flugreise bis zur Ankunft am Zielflughafen zu ver-schiedenen Problemen kommen, welche sich auf die Kernleistung der Flugreise auswirken. Die vom Kunden (neben einem sicherheitstechnischen Zwischenfall) am stärksten wahrgenommenen Probleme betreffen die Verspätung oder den Ausfall der Flugleistung.
Im Folgenden wird deshalb näher auf die Normen über die Rechte der Passagiere beim Auftreten von Verspätungen oder dem Ausfall von Flugleistungen eingegangen. Nach einer ausführlichen Betrachtung der rechtlichen Normen und daraus folgenden Ansprüchen der Passagiere im Falle eines Zwischenfalls (Nichtbeförderung oder Verspätung) folgt ein kurzes Beispiel, welches die Wahrnehmung von Verspätungen aus der Kundensicht aufzeigt.
   
type book chapter (Deutsch)
   
keywords Passagierrechte, Verspätungen, Flugpassagiere, Airlines
   
book title Auswirkungen supranationaler Regulierungen in der Luftfahrt
editor Andreas Wittmer, Roland Müller
date of appearance 2009
publisher Dike (Zürich)
series title CFAC-Schriften zur Luftfahrt (1)
ISBN 978-3-03751-136-7
page(s) 112-137
citation Laesser, C., & Romer, D. (2009). Internationale Passagierrechte und Wahrnehmung von Verspätungen durch Flugpassagiere. In Wittmer, A., & Müller, R. (Eds.), Auswirkungen supranationaler Regulierungen in der Luftfahrt (pp. 112-137). Zürich: Dike. - ISBN 978-3-03751-136-7.