University of St.Gallen
research platform alexandria
search publications
browse publications
by person
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
by year

Die Liechtensteinische Steuerpolitik. Ein wirtschaftsethisches Argumentarium : Studie im Auftrag der Regierung des Fürstentums Liechtenstein

fulltext etc. no fulltext attached
abstract Wie tragfähig sind eigentlich die verschiedenen Argumente pro und contra Liechten-steins Steuerpolitik, wie sie auf dem internationalen Parkett der Politik sowie zwischen Experten und Wissenschaftlern diskutiert werden? Die vorliegende Studie geht nicht der Frage der (macht-)strategischen Durchsetzbarkeit der verschiedenen Argumente und Argumentationsfelder, sondern der Frage ihrer ethischen Begründbarkeit (Legitimierbarkeit) nach. Auftragsgemäss werden dabei sowohl die “Pros” (Rechtfertigungsargumente) als auch die “Contras” (kritische Einwände) aus der Perspektive eines “unparteiischen Zuschauers” (Adam Smith) geprüft. Einbezogen werden in möglichst ganzheitlicher Betrachtung ökonomische (insb. wettbewerbspolitische), gesellschaftliche (sozial- und demokratiepolitische) und rechtliche (staatspolitische und völkerrechtliche) Aspekte, stets aber in wirtschafts-ethischer Perspektive, und das heisst: Ziel ist die Bereitstellung von tragfähigem normativem Orientierungswissen zur Klärung einer ebenso brisanten wie komplexen politisch-ökonomischen Debatte mit internationaler Dimension.
   
type opinion (Deutsch)
   
keywords Bankgeheimnis, Liechtenstein, Steuerhinterziehung, Steuerpolitik
   
date of appearance 2000
issuer institution IWE-HSG
publisher Institut für Wirtschaftsethik der Universität St. Gallen (St. Gallen)
review not reviewed
   
citation Ulrich, P., & Thielemann, U., IWE-HSG (Eds.), (2000). Die Liechtensteinische Steuerpolitik. Ein wirtschaftsethisches Argumentarium: Studie im Auftrag der Regierung des Fürstentums Liechtenstein. St. Gallen: Institut für Wirtschaftsethik der Universität St. Gallen.