University of St.Gallen
research platform alexandria
search publications
browse publications
by person
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
by year

Branchenmobilität von Kadermitarbeitern: Das Fallbeispiel Tourismus

abstract Die Zahl der Ausbildungsstätten im Bereich Tourismus steigt in den meisten Ländern. Zu Beginn der Karriere finden die meisten Tourismusstudenten relativ einfach eine Einstiegsmöglichkeit. Aufgrund der zunehmenden Konvergenz zwischen allen Branchen (einschliesslich des Tourismus), der grossen Zahl Studierenden aber auch der niedrigeren Produktivität in der Tourismusindustrie kann jedoch davon ausgegangen werden, dass Absolventen von Tourismusausbildungen im späteren Verlauf ihrer Karriere in zunehmender Zahl eine Arbeitsstelle in anderen, vergleichsweise produktiveren und damit einkommensstärkeren Branchen suchen (müssen). Es stellen sich somit folgende Fragen: In welche Branchen wird aus der Tourismusindustrie gewechselt und welche Gründe sind massgebend für diesen Entscheid? Welche branchenübergreifenden Kompetenzen erwarten andere Wirtschaftszweige an Personen mit einer Tourismusausbildung in Zukunft? Die Strukturanalyse der Branchenmobilität von Kadermitarbeitern im Tourismus wurde innerhalb einer empirischen Analyse des Schweizerischen Tourismusbildungmarktes quantitativ erhoben. Aus der Sicht der Literatur sowie aus Sicht von Expertengesprächen wurde qualitativ erhoben, welche künftigen Kompetenzen ein Mitarbeiter im Tourismus besitzen muss. Ausgehend von diesen Resultaten werden Schlussfolgerungen für touristische Ausbildungsstätten, Arbeitnehmer in der Tourismusindustrie sowie Bildungspolitiker gezogen.
   
type book chapter (Deutsch)
   
keywords
   
book title Jahrbuch der Schweizerischen Tourismuswirtschaft 2001/2002
date of appearance 2002
publisher IDT (St. Gallen)
ISBN 3-906532-06-2
citation Bieger, T., Laesser, C., & Caspar, P. (2002). Branchenmobilität von Kadermitarbeitern: Das Fallbeispiel Tourismus. In Jahrbuch der Schweizerischen Tourismuswirtschaft 2001/2002. St. Gallen: IDT. - ISBN 3-906532-06-2.