University of St.Gallen
research platform alexandria
search publications
browse publications
by person
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
by year

Die Financial Chain im Supply Chain Management: Konzeptionelle Einordnung und Identifikation von Werttreibern

Jochen Franke, Donovan Pfaff, Ralf Elbert, Moritz Gomm & Erik Hofmann

abstract Die Verflechtung von Industrie- und Handelsunternehmen mit Finanzdienstleistern wächst. Ebenfalls nimmt die Industrialisierung der Finanzwelt stetig zu. Das aus dem Supply Chain Management hervorgehende Financial Chain Management adressiert Fragestellungen der Finanzflüsse in und zwischen Industrie- und Handelsunternehmen sowie Finanzdienstleistern. Um zielgerichtet Verbesserungspotenziale in den Finanzflüssen zu realisieren, spielt die Identifizierung der maßgeblichen Werttreiber eine entscheidende Rolle. Basierend auf einer empirischen Studie unter den 1.000 umsatzstärksten Industrie- und Handelsunternehmen in Deutschland werden exemplarisch für die Financial Chain Werttreiber aufgezeigt. Für die Teilprozesse Qualifikation und Rechnungsstellung zeigt sich, dass eine Reduktion der Prozessdauer den Unternehmenswert signifikant erhöhen kann.
   
type book chapter (Deutsch)
   
keywords Supply chain Management, Financial Chain Management, Finanzflüsse, Werttreiber
   
book title Ferstel, O.K./ Sinz, E.J./ Eckert, S./ Isselhorst, T. (Hrsg.): Wirtschaftsinformatik 2005. eEconomy, eGovernment, eSociety
date of appearance 2005
publisher Physica Verlag
page(s) 567-584
citation Franke, J., Pfaff, D., Elbert, R., Gomm, M., & Hofmann, E. (2005). Die Financial Chain im Supply Chain Management: Konzeptionelle Einordnung und Identifikation von Werttreibern. In Ferstel, O.K./ Sinz, E.J./ Eckert, S./ Isselhorst, T. (Hrsg.): Wirtschaftsinformatik 2005. eEconomy, eGovernment, eSociety (pp. 567-584): Physica Verlag.