University of St.Gallen
research platform alexandria
search publications
browse publications
by person
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
by year

Rohstoff-Supply-Chains aus Schwellenländern optimieren

abstract Mit den drei Ansatzpunkten Supply Chain Redesign, Collaborative Working Capital Management und Supply Chain Finance lassen sich die Kredit- und Kapitalbindungskosten in Supply Chains insgesamt reduzieren. Durch die Substitution von Zwischenhändlern in Zweitländern wird die Versorgungskette verkürzt. Das Nettoumlaufvermögen reduziert sich erheblich. Die Zulieferer in den Schwellenländern profitieren darüber hinaus vom günstigen Refinanzierungssatz. Alle Massnahmen zusammen führen zu Einsparungseffekten von fünf bis sechs Prozent des Rohstoffpreises.
   
type journal paper
   
keywords Supply Chain Management, Working Capital Management, Supply Chain Finance, Reduktion des Netto-Umlaufvermögens, Cash Conversion Cycle
   
language Deutsch
kind of paper journal article
date of appearance 1-7-2009
journal io new management
publisher Handelszeitung Fachverlag AG
ISSN 1660-5683
volume of journal 78
number of issue 7/8
page(s) 38-42
review internal review
   
citation Hofmann, E. (2009). Rohstoff-Supply-Chains aus Schwellenländern optimieren. io new management, 78(7/8), 38-42.