University of St.Gallen
research platform alexandria
search publications
browse publications
by person
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
by year

publications

title  
 
journal paper
Gschwend, L. (2014). Kritische Gedanken zur Evaluation der juristischen Forschung. Aktuelle juristische Praxis (AJP)(6), 789-799.
   
Gschwend, L. (2014). Rapport de synthèse: Einige Überlegungen zur Strafrechtsgeschichte im 21. Jahrhundert. Rechtskultur : Zeitschrift für europäische Rechtsgeschichte(3), 98-101.
   
Gschwend, L. (2014). Fremde Richter, fremde Gerichte, fremdes Recht: Versuch einer rechtshistorischen Klärung. Justice - Justiz - Giustizia, 2014(1), 1-11.
   
Gschwend, L. (2013). Die Entwicklung der richterlichen Unabhängigkeit in der Schweiz vom Ancien Régime bis in die Gegenwart. Justice - Justiz - Giustizia, 2013(3), 1-12.
   
Gschwend, L., & Sutter, P. (2013). Geschichte der Rechtsquellenforschung im Kanton St. Gallen mit Ausblick auf die digitale Zukunft der Rechtsquellenforschung. 153. Neujahrsblatt des Historischen Vereins des Kantons St.Gallen(153), 9-17.
   
Gschwend, L., & Sutter, P. (2013). Die Sammlung Schweizerischer Rechtsquellen und ihr Rechtsquellenbegriff. Rechtskultur 2 - Zeitschrift für Europäische Rechtsgeschichte(2), 67-78.
   
Gschwend, L., Müller-Chen, M., & Kley, R. (2013). Internationalisierung des Rechts: Ein neuer Masterstudiengang an der Universität St. Gallen. Aktuelle Juristische Praxis (AJP), 2013(3), 475-477.
   
Gschwend, L. (2010). Bericht des Präsidenten der Rechtsquellenstiftung des Schweizerischen Juristenvereins Juni 2008-Juni 2009. Zeitschrift für Schweizerisches Recht(129), 547-550.
   
Gschwend, L. (2009). Bericht des Präsidenten der Rechtsquellenstiftung des Schweizerischen Juristenvereins Juni 2007-Juni 2008. Zeitschrift für Schweizerisches Recht(128), 437-442.
   
Gschwend, L., & Good, C. (2009). Die spanische Conquista und die Idee der Menschenrechte im Werk des Bartholomé de Las Casas (1484-1566). Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte. Kanonistische Abteilung, 126(1), 217-256.
   
Gschwend, L., & Sonderegger, S. (2008). Quellenedition als historische Grundlagenforschung = Les éditions de sources en tant que recherche historique de base. Schweizerische Zeitschrift für Geschichte, 58(1), 1-3.
   
Gschwend, L. (2008). Rechtshistorische Grundlagenforschung : die Sammlung Schweizerischer Rechtsquellen. Schweizerische Zeitschrift für Geschichte, 58(-), 4-19.
   
Gschwend, L. (2008). La conquista espanola y la idea de los derechos humanos en la obra de Bartolomé de Las Casas (1484-1566). Revista Pensamiento Juridico: Fundamentos des derecho(24), 39-78.
   
Gschwend, L. (2008). Globalisierung der Rechtswissenschaft als hermeneutische Herausforderung. Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie, Beihefte(113), 55-58.
   
Gschwend, L. (2008). Grüninger, Sebastian: Grundherrschaft im frühmittelalterlichen Churrätien. Ländliche Herrschaftsformen, Personenverbände und Wirtschaftsstrukturen zwischen Forschungsmodellen und regionaler Quellenbasis. Werdenberger Jahrbuch, 21(-), 278.
   
Gschwend, L. (2007). Bericht des Präsidenten der Rechtsquellenstiftung des Schweizerischen Juristenvereins Juni 2006-Juni 2007. Zeitschrift für Schweizerisches Recht(126), 458-462.
   
Gschwend, L. (2007). Die Sammlung Schweizerischer Rechtsquellen, herausgegeben von der Rechtsquellenstiftung des Schweizerischen Juristenvereins. Zeitschrift für Schweizerisches Recht(126), 435-457.
   
Gschwend, L. (2006). Wider den "unhistorischen Gesetzgeber". Aktuelle Juristische Praxis (AJP)(7), 892-894.
   
Gschwend, L. (2006). Vom Liberalismus zum Marxismus oder die Suche nach dem "richtigen Recht" - Gedanken zum 40. Todestag von Arthur Baumgartens (1884-1966). Aktuelle juristische Praxis (AJP)(12), 1546-1560.
   
Gschwend, L. (2005). Das "Hilfswerk für die Kinder der Landstrasse" der Pro Juventute - Ein Fall von Völkermord in der Schweiz?. Jahrbuch der Juristischen Zeitgeschichte(6), 161-179.
   
Gschwend, L. (2004). Zum Gedenken an Alfred Kölz. Traverse: Zeitschrift für Geschichte, 11(1), 7-8.
   
Gschwend, L. (2004). Wirtschafts-Rechts-Geschichte? Gedanken zu einem "St. Galler Programm". Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte. Germanistische Abteilung, 121(-), 471-492.
   
Gschwend, L., & Kramer, G. (2004). Die rechtshistorische Textexegese: Jeremy Bentham, Eine Einführung in die Prinzipien der Moral und der Gesetzgebung (1789). ius.full(6), 247-258.
   
Gschwend, L. (2001). Nietzsche und die Strafrechtswissenschaft des 19. Jahrhunderts. Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie, Beiheft(77), 127-150.
   
Gschwend, L., & Maier, P. (2001). Gedanken zur strafrechtstheoretischen Diskussion vor dem Hintergrund der laufenden Revision des Allgemeinen Teils des StGB unter Berücksichtigung des Strafvollzugs. Aktuelle Juristische Praxis (AJP)(1), 20-32.
   
Gschwend, L. (1998). Der Rechtsmittel- und Begründungsverzicht in den Strafprozessrechten der Schweizerischen Kantone. Schweizerische Zeitschrift für Strafrecht (ZSfR)(116), 174-211.
   
Gschwend, L. (1994). Carl Stooss (1849-1934) – Originell-kreativer Kodifikator und geschickter Kompilator des schweizerischen Strafrechts – Reflexionen zu seinem 60. Todestag. Schweizerische Zeitschrift für Strafrecht(112), 26-56.
   
book
Gschwend, L. (2013). Historische Kriminalfälle in St.Gallen: Wissenschaftliche Analyse historischer Kriminalfälle auf der Grundlage eines Doktorandenseminars an der Universität St. Gallen: Onlinepublikation.
   
Gschwend, L. (Ed.), & Sutter, P. (Ed.) (2012). Zwischen Konflikt und Integration: Herrschaftsverhältnisse in Landvogteien und Gemeinen Herrschaften (15.-18. Jh.). Basel: Schwabe. - ISBN 978-3-7965-2888-0.
   
Gschwend, L. (Ed.), Ingber, K. (Ed.), & Wehrle, S. (Ed.) (2011). 150 Jahre Schweizerischer Juristenverein (1861-2011). Basel: Helbing Lichtenhahn. - ISBN 978-3-7190-3115-2.
   
Senn, M., & Gschwend, L. (2010). Rechtsgeschichte II: Juristische Zeitgeschichte. Zürich: Schulthess. - ISBN 978-3-7255-6018-9.
   
Senn, M., Gschwend, L., & Pahud de Mortanges, R. (2009). Rechtsgeschichte auf kulturgeschichtlicher Grundlage. Zürich: Schulthess. - ISBN 978-3-7255-5890-2.
   
Gschwend, L. (Ed.), & Pahud de Mortanges, R. (Ed.) (2009). Wirtschaftsrechtsgeschichte der Modernisierung in Mitteleuropa: Zur Wechselwirkung zwischen wirtschaftlichen und rechtlichen Entwicklungen im Rahmen der grossen Transformation 1750-1850. Zürich: Dike. - ISBN 978-3-03751-169-5.
   
Gschwend, L. (Ed.), & Sonderegger, S. (Ed.) (2008). Schweizerische Zeitschrift für Geschichte: Quellenedition als historische Grundlagenforschung. Basel: Schwabe.
   
Gschwend, L., & Winiger, M. (2008). Die Abschaffung der Folter in der Schweiz. Zürich: Dike. - ISBN 978-3-03751-128-2.
   
Senn, M., Gschwend, L., & de Mortanges, R. P. (2007). Rechtsgeschichte auf kulturgeschichtlicher Grundlage. Zürich: Schulthess. - ISBN 978-3-7255-5434-8.
   
Gschwend, L. (Ed.) (2007). Grenzüberschreitungen und neue Horizonte: Beiträge zur Rechts- und Regionalgeschichte der Schweiz und des Bodensees. Zürich: Dike. - ISBN 978-3-03751-000-1.
   
Senn, M., Gschwend, L., & de Mortanges, R. P. (2006). Rechtsgeschichte auf kulturgeschichtlicher Grundlage. Zürich: Schulthess. - ISBN 372555238X.
   
Gschwend, L., Kramer, G., Stuetz, J., Winiger, M., & Schweizer, R. J. (2005). Geschichte der KKJPD 1905-2005: Festgabe zum hundertjährigen Bestehen / Konferenz der Kantonalen Justiz- und Polizeidirektorinnen und -direktoren. Zürich: Schulthess. - ISBN 3-7255-5064-6.
   
Senn, M., & Gschwend, L. (2004). Rechtsgeschichte II: Juristische Zeitgeschichte. Zürich: Schulthess. - ISBN 3-7255-4732-7.
   
Gschwend, L. (2004). Justitias Griff zur Lupe: Zur Verwissenschaftlichung der Kriminalistik im 19. Jahrhundert. Graz: Leykam. - ISBN 3-7011-8975-7.
   
Gschwend, L. (2002). Der Studentenmord von Zürich: Eine kriminalhistorische und strafprozessanalytische Untersuchung über die unaufgeklärte Tötung Ludwig Lessings am 4. November 1835. Zugleich ein Beitrag zur Erforschung der politischen Kriminalität im Vormärz. Zürich: Verl. Neue Zürcher Zeitung. - ISBN 3-85823-933-X.
   
Gschwend, L. (1999). Nietzsche und die Kriminalwissenschaften: Eine rechtshistorische Untersuchung der strafrechtsphilosophischen und kriminologischen Aspekte in Nietzsches Werk unter besonderer Berücksichtigung der Nietzsche-Rezeption in der deutschen Rechtswissenschaft. Zürich: Schulthess. - ISBN 3-7255-3831-X.
   
Gschwend, L. (1996). Zur Geschichte der Lehre von der Zurechnungsfähigkeit: Ein Beitrag insbesondere zur Regelung im Schweizerischen Strafrecht. Historisch-dogmatische Rhapsodien zur Frage der strafrechtlichen Verantwortlichkeit unter Mitberücksichtigung medizinhistorischer und wissenschaftsgeschichtlicher Aspekte. Zürich: Schulthess. - ISBN 3-7255-3434-9.
   
Gschwend, L. (1991). Kempraten vor 1250 Jahren – Ein Beitrag zur ersten schriftlichen Nennung im Jahre 741. Jona: Kulturkommission der Gemeinde Jona.
   
book chapter
Gschwend, L. (2014). Der Einfluss Paul Johann Anselm von Feuerbachs auf die Strafrechtsentwicklung in der Schweiz. In , M. K., Koch, A., Löhnig, M., & Pawlik, M. (Eds.), Feuerbachs Bayerisches Strafgesetzbuch (pp. 477-494). Tübingen: Mohr Siebeck. - ISBN 978-3-16-152957-3.
   
Gschwend, L. (2013). Vorwort des Präsidenten. In Malamud, S., & Sutter, P. (Eds.), Die Rechtsquellen des Sarganserlandes (pp. XXXIX). Basel: Schwabe. - ISBN 978-3-7965-2915-3.
   
Gschwend, L. (2012). Vorwort des Präsidenten. In Wanner, K. (Eds.), Stadt und Territorialstaat Luzern: Geschworener Brief, Eidbücher (16. - 18. Jh.) (pp. XI f.). Basel: Schwabe. - ISBN 978-3-7965-2797-5.
   
Gschwend, L. (2012). Vorwort des Präsidenten. In Collenberg, A. (Eds.), Die Gerichtsgemeinden der Surselva (pp. LXXXI f.). Basel: Schwabe. - ISBN 978-3-7965-2798-2.
   
Gschwend, L. (2012). Transdisziplinäre Kriminalfallanalytik: Gedanken zu einer integrativen strafrechtlichen Wissenschaftsperspektive. In Cavallo, A., & Hiestand, E. (Eds.), Liber amicorum für Andreas Donatsch (pp. 725-740). Zürich/Basel/Genf: Schulthess. - ISBN 978-3-7255-6615-0.
   
Gschwend, L. (2011). Prozessgeschichte der Schweiz im 19. Jahrhundert. In Czeguhn, I., & Pérez Juan, J. A. (Eds.), Reflexiones sobre la justicia en Europa durante la primera mitad del siglo XIX (pp. 49-72). San Vicente, Alicante: Editorial Club Universitario. - ISBN 978-84-9948-345-0.
   
Gschwend, L., & Kradolfer, M. (2011). Die Entwicklung der Unabhängigkeit des Richters in der Schweiz 1798-1848. In Sanchéz Aranda, A., & Czeguhn, I. (Eds.), Vom Diener des Fürsten zum Diener des Rechts: Zur Stellung des Richters im 19. Jahrhundert (pp. 25-41). Regensburg: Ed. Rechtskultur in der H. Gietl Verl. & Publ.-Service GmbH. - ISBN 978-3866464063.
   
Gschwend, L. (2011). Vorwort des Präsidenten. In Bitterli, D. (Eds.), Die Stadtrechte von Zürich und Winterthur (pp. VII). Basel: Schwabe. - ISBN 978-3-7965-2717-3.
   
Gschwend, L. (2011). Ansprache zur Emeritierung von Philippe Mastronardi. In Schweizer, R. J., & Windisch, F. (Eds.), Integratives Rechtsdenken (pp. XIII-XVII). Zürich: Dike. - ISBN 978-3-03751-350-7.
   
Gschwend, L. (2010). Zuchthaus und Schellenwerk - Institutionalisierung, Funktionalisierung und Organisation der frühneuzeitlichen Freiheitsstrafe unter besonderer Berücksichtigung der alten Eidgenossenschaft. In Ammerer, G., Brunhart, A., Scheutz, M., & Weiss, A. S. (Eds.), Orte der Verwahrung : Die innere Organisation von Gefängnissen, Hospitälern und Klöstern seit dem Spätmittelalter (pp. 85-102). Leipzig: Leipziger Univ.-Verl.. - ISBN 978-3865833563.
   
Gschwend, L. (2009). Vorwort des Präsidenten. In Büsser, N. (Eds.), Die Rechtsquellen der Kantone Appenzell. Erster Band: Appenzeller Landbücher (pp. VII). Basel: Schwabe. - ISBN 978-3-7965-2614-5.
   
Gschwend, L. (2009). Vorwort des Präsidenten. In Dubler, A. M., & Siegrist, J. J. (Eds.), Die Rechtsquellen des Kantons Aargau, Zweiter Teil: Rechte der Landschaft, Zehnter Band: Die Freien Ämter III. Die Ämter Meienberg und Merenschwand (pp. XXXIII). Basel: Schwabe. - ISBN 978-3-7965-2566-7.
   
Gschwend, L. (2008). Vorwort des Präsidenten. In Meyer-Marthaler, E., Salzmann, M., & Ingold, E. (Eds.), Die Rechtsquellen des Kantons Graubünden. Zweiter Teil: Der Zehngerichtebund. Zweiter Band, 1. Hälfte: Landesherrschaft und Bundesrecht (pp. LXIII). Basel: Schwabe. - ISBN 978-3-7965-2798-2.
   
Gschwend, L. (2008). Die familienrechtliche Rechtsprechung des Bundesgerichts nach Einführung des Schweizerischen Zivilgesetzbuches unter besonderer Berücksichtigung des ausserehelichen Kindesverhältnisses und der Ehescheidung. In Luminati, M., & Linder, N. (Eds.), Gericht und Kodifikation (pp. 39-70). Zürich: Schulthess. - ISBN 978-3-7255-5524-6.
   
Gschwend, L. (2007). Vorwort des Präsidenten. In Bickel, A. (Eds.), Die Rechtsquellen des Kantons Luzern. Zweiter Teil: Rechte der Landschaft, Zweiter Band: Vogtei Willisau (1407-1798), Ergänzungs- und Registerband (pp. VII f.). Basel: Schwabe.
   
Gschwend, L. (2007). Vorwort des Präsidenten. In Sutter, P. (Eds.), Die Rechtsquellen des Kantons St. Gallen. Zweiter Teil: Die Stadtrechte von St. Gallen und Rapperswil, Zweite Reihe, Erster Halbband: Rechtsquellen der Stadt und Herrschaft Rapperswil (mit den Höfen Busskirch/Jona, Kempraten und Wagen) (pp. XXXIII f.). Basel: Schwabe. - ISBN 978-3-7965-2297-0 (Bd. 2,1 und Bd. 2,2).
   
Gschwend, L. (2007). Die Schweiz als Wirtschaftsstandort: Eine rechtshistorische Perspektive. In Rechtliche Rahmenbedingungen des Wirtschaftsstandortes Schweiz : Festschrift 25 Jahre juristische Abschlüsse an der Universität St. Gallen (HSG) (pp. 41-52). Zürich: Dike. - ISBN 978-3-03751-061-2.
   
Gschwend, L. (2007). Unternehmensgeschichte als Rechtsgeschichte - Neue Forschungsperspektiven. In Gschwend, L. (Eds.), Grenzüberschreitungen und neue Horizonte: Beiträge zur Rechts- und Regionalgeschichte der Schweiz und des Bodensees (pp. 467-484). Zürich: Dike. - ISBN 978-3-03751-000-1.
   
Gschwend, L. (2007). Zur Geschichte der Rechtsgeschichte an der Universität St. Gallen. In Gschwend, L. (Eds.), Grenzüberschreitungen und neue Horizonte: Beiträge zur Rechts- und Regionalgeschichte der Schweiz und des Bodensees (pp. 3-25). Zürich: Dike. - ISBN 978-3-03751-000-1.
   
Gschwend, L. (2006). Konsequenzen aus den Erkenntnissen der Hirnforschung für Straf- und Privatrecht? Kleine Nachlese zur Frage nach der rechtlichen Verantwortlichkeit vor den neuesten Ergebnissen der Neurowissenschaften betreffend die Willensbildung des Menschen. In Senn, M., & Puskás, D. (Eds.), Gehirnforschung und rechtliche Verantwortung (pp. 147-151). Stuttgart: Steiner. - ISBN 978-3-515-08963-0.
   
Gschwend, L. (2006). Kommentierende Einleitung. In Gschwend, L. (Eds.), Philosophische Rechtslehre der Natur und des Gesetzes (pp. 11-56). Würzburg: Königshausen & Neumann. - ISBN 3-8260-3140-7.
   
Gschwend, L. (2006). Individualisierung als juristisches Entwicklungsprinzip?. In Zäch, R. (Eds.), Individuum und Verband (pp. 3-17). Zürich: Schulthess. - ISBN 3-7255-5246-0.
   
Gschwend, L. (2006). Vom Geständniszwang zum rechtsstaatlichen Beweisverfahren zwischen 1750 und 1850. In Schweizerische Gesellschaft für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, ., & Opitz, C. (Eds.), Kriminalisieren, Entkriminalisieren, Normalisieren = Criminaliser, Décriminaliser, Normaliser (pp. 165-176). Zürich: Chronos. - ISBN 3-03-400770-1.
   
Gschwend, L. (2006). Juristische Zeitgeschichte als völkerstrafrechtliche Hilfswissenschaft. In Ziegler, A., Weber, R., & Wehrenberg, S. (Eds.), Kriegsverbrecherverfahren der schweizerischen Militärjustiz: Ausgewählte Beiträge über die Verfolgung und Beurteilung von Kriegsverbrechen in Ex-Jugoslawien und Ruanda durch die schweizerische Militärjustiz. Zürich.
   
Gschwend, L. (2005). Politische Agitation in Zürich um 1835 – Der Fall Ludwig Lessing. In Zürcher Taschenbuch (pp. 151-174). Zürich: Verl. Buchdr. an der Sihl.
   
Gschwend, L. (2004). Verantwortung und Strafrecht. In Schmidinger, H., & Sedmak, C. (Eds.), Der Mensch - ein freies Wesen? : Autonomie - Personalität - Verantwortung (pp. 289-306). Darmstadt: Wiss. Buchges.. - ISBN 3-534-17502-6.
   
Gschwend, L. (2002). Das «Hilfswerk für die Kinder der Landstrasse» der Pro Juventute – Ein Fall von Völkermord in der Schweiz?. In Donatsch, A., Forster, M., & Schwarzenegger, C. (Eds.), Strafrecht, Strafprozessrecht und Menschenrechte (pp. 373-392). Zürich: Schulthess. - ISBN 3-7255-4424-7.
   
Gschwend, L. (2001). Der Betrug zum Nachteil des Haushalts der Europäischen Gemeinschaften (Art. 1 des Corpus Juris der strafrechtlichen Regelungen zum Schutz der finanziellen Interessen der Europäischen Union). In Ackermann, J. B., & Rehberg, J. (Eds.), Wirtschaft und Strafrecht (pp. 315-347). Zürich: Schulthess. - ISBN 3-7255-4270-8.
   
Gschwend, L. (2001). Die prozessrechtlichen Bestimmungen des «Corpus Juris der strafrechtlichen Regelungen zum Schutz der finanziellen Interessen der Europäischen Union»: Neue Ansätze zu einem europäischen Ermittlungs- und Strafverfahrensrecht?. In Schindler, B., & Schlauri, R. (Eds.), Auf dem Weg zu einem einheitlichen Verfahren (pp. 219-259). Zürich: Schulthess. - ISBN 3-7255-4241-4.
   
Gschwend, L. (1999). Über den Schuldbegriff in der älteren Literatur zum Schweizerischen Strafgesetzbuch. In Ackermann, J. B. (Eds.), Strafrecht als Herausforderung (pp. 13-29). Zürich: Schulthess. - ISBN 3-7255-3899-9.
   
Gschwend, L. (1995). Beiträge über Friedrich Ludwig von Keller und Carl Stooss. In Stolleis, M. (Eds.), Juristen : ein biographisches Lexikon (pp. x-x). München: Beck. - ISBN 3-406-39330-6.
   
journal editorial board
Gschwend, L. (Hrsg.) ; Czeguhn, I. (Hrsg.) ; Löhnig, M. (Hrsg.) ; Sanchéz Aranda, A. (Hrsg.) ; Heirbaut, D. (Hrsg.) (2011). Rechtskultur, Zeitschrift für Europäische Rechtsgeschichte(1).
   
Gschwend, L. (Hrsg.) ; Biaggini, G. (Hrsg.) ; Amstutz, M. (Hrsg.) ; Furrer, A. (Hrsg.) ; Kley, A. (Hrsg.) ; Peters, A. (Hrsg.) (2007). ius.full(8).
   
book review
Gschwend, L. (2013). Christoph-Eric Mecke, Rudolf von Jhering. Anonym publizierte Frühschriften und unveröffentlichte Handschriften aus seinem Nachlass. Mit Textsynopsen, Erläuterungen und werkgeschichtlicher Einordnung. Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte. Germanistische Abteilung, 130(1), 602-603.
   
Gschwend, L. (2012). Deutscher Anwaltverein (Hrsg.), Anwälte und ihre Geschichte. Zum 140. Gründungsjahr des Deutschen Anwaltsvereins. Zeitschrift für Neuere Rechtsgeschichte (ZNR), 34(-), 336-337.
   
Gschwend, L. (2012). Roland Kunz, Geschichte der Basler Juristischen Fakultät 1835-2010. Zeitschrift für Neuere Rechtsgeschichte (ZNR), 34(-), 320-321.
   
Gschwend, L. (2012). Melanie Krüsi, Das Zensurverbot nach Art. 17 Abs. 2 der Schweizerischen Bundesverfassung. Aktuelle Juristische Praxis (AJP)(12), 1832.
   
Gschwend, L. (2011). Hermann Klenner, Historisierende Rechtsphilosophie. Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte. Germanistische Abteilung, 128(1), 506-508.
   
Gschwend, L. (2011). Stefan Schürer, Die Verfassung im Zeichen Historischer Gerechtigkeit. Schweizer Vergangenheitsbewältigung zwischen Wiedergutmachung und Politik mit der Geschichte. Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte. Germanistische Abteilung, 128(1), 980-982.
   
Gschwend, L. (2011). Seferovic Goran, Das Schweizerische Bundesgericht 1848-1874. Die Bundesgerichtsbarkeit im frühen Bundesstaat. Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte. Germanistische Abteilung, 128(1), 777-779.
   
Gschwend, L. (2010). Casanova, Christian, Nacht-Leben. Orte, Akteure und obrigkeitliche Disziplinierung in Zürich. Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte. Germanistische Abteilung, 127(1), 684-686.
   
Gschwend, L. (2010). Martin Reulecke, Gleichheit und Strafrecht in deutschen Naturrecht des 18. und 19. Jahrhunderts. Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte. Germanistische Abteilung, 127(1), 661-663.
   
Gschwend, L. (2010). Simon Teuscher, Erzähltes Recht. Lokale Herrschaft, Verschriftlichung und Traditionsbildung im Spätmittelalter. Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte. Germanistische Abteilung, 127(1), 514-516.
   
Gschwend, L. (2010). Reiner Schulze, Thomas Vormbaum, Christine D. Schmidt, Nicola Willenberg (Hgg.), Strafzweck und Strafnorm zwischen religiöser und weltlicher Wertevermittlung. Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte. Germanistische Abteilung, 127(1), 479-483.
   
Gschwend, L. (2010). Elisabeth Binz, Gesetzesbindung. Aus der Perspektive der Spätphilosophie Ludwig Wittgensteins. Aktuelle Juristische Praxis (AJP)(5), 669-670.
   
Gschwend, L. (2010). Clausdieter Schott, Kindesannahme - Adoption - Wahlkindschaft. Rechtsgeschichte und Rechtsgeschichten. Zeitschrift für Neuere Rechtsgeschichte (ZNR), 32(3/4), 274-275.
   
Gschwend, L. (2009). Mathias Schmoeckel, Rechtsgeschichte der Wirtschaft. Aktuelle Juristische Praxis (AJP)(4), 526.
   
Gschwend, L. (2008). Arnd Koch, Denunciatio. Zur Geschichte eines strafprozessualen Rechtsinstituts. Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte. Germanistische Abteilung, 125(1), 589-591.
   
Gschwend, L. (2008). Jakob Nolte, Demagogen und Denunzianten. Denunziation und Verrat als Methode polizeilicher Informationserhebung bei den politischen Verfolgungen im preussischen Vormärz. Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte. Germanistische Abteilung, 125(1), 845-847.
   
Gschwend, L. (2007). Schumann Antje, Zum Standort des Rücktritts vom Versuch im Verbrechensaufbau. Eine Untersuchung anhand der Dogmatik zum System von Versuch und Rücktritt seit dem 19. Jahrhundert. Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte. Germanistische Abteilung, 124(-), 715-717.
   
Gschwend, L. (2007). Suter Stefan, Die strafrechtlichen Bedenckhen der Basler Stadtconsulenten (1648-1798). Ein Beitrag zur Basler Strafrechtswirklichkeit. Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte. Germanistische Abteilung, 124(1), 612-614.
   
Gschwend, L. (2007). Coutumes et coutumier / Jean-François Poudret. Aktuelle Juristische Praxis (AJP), 16(4), 538-539.
   
Gschwend, L. (2007). Chinas Experimente mit westlichen Staatsideen: eine rechtshistorische und zeitgeschichtliche Untersuchung zur chinesischen Rezeption europäischer Staatsideen / Guido Mühlemann. Aktuelle Juristische Praxis (AJP), 16(4), 537-538.
   
Gschwend, L. (2007). Commentationes Historiae Iuris Helveticae / Felix Hafner, Andreas Kley, Victor Monnier (Hrsg.). Aktuelle Juristische Praxis (AJP), 16(7), 933.
   
Gschwend, L. (2007). Schweizerische Rechtsgeschichte: ein Grundriss / René Pahud de Mortanges:. Aktuelle Juristische Praxis (AJP), 16(12), 1603-1604.
   
 
page 1 of 2
*citation format: APA 5