University of St.Gallen
research platform alexandria
search publications
browse publications
by person
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
by year

CoCos statt Bailout: Details sind entscheidend

abstract Es ist unbestritten, dass das Too-big-to-fail-Problem und die damit einhergehenden impliziten Garantien ein gravierendes Problem darstellen, welches zu drastischen ökonomischen Verzerrungen führen kann. Die Lösung des Problems ist aber weder einfach noch in ihrer Wirkung auf die betroffenen Institute und das Finanzsystem
harmlos. Es gilt deshalb eine sorgfältige Güterabwägung vorzunehmen zwischen der Schwere des Eingriffes, der Wirksamkeit
der Operation und ihrer möglichen Nebenwirkungen auf das Finanzsystem. Kann eine zufriedenstellende Wirkung mit einer milderen Arznei erreicht werden, ist ein starkes Medikament nicht zu
rechtfertigen. Es ist deshalb nachvollziehbar, dass die Expertenkommission von Grössenbeschränkungen, Einführung des
Trennbankensystems, Verboten bestimmter Geschäftsarten oder
anderen direkten Eingriffen in das Geschäftsmodell der betroffenen
Institute Abstand genommen hat
   
type article
   
keywords
   
language Deutsch
date of appearance 19-12-2010
journal Die Volkswirtschaft
publisher Staatssekretariat für Wirtschaft SECO
volume of journal 83
number of issue 12
page(s) 38
citation Ammann, M. (2010). CoCos statt Bailout: Details sind entscheidend. Die Volkswirtschaft, 12(83), 38.