University of St.Gallen
research platform alexandria
search publications
browse publications
by person
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
by year

Public Value: Oder was heisst Wertschöpfung zum Gemeinwohl?

abstract In der internationalen verwaltungswissenschaftlichen Diskussion wie auch von Praktikern wurde in den letzten Jahren die von Mark Moore (1995) entwickelte Idee des „Public Value“ intensiv diskutiert. Damit wird die Schaffung von Gemeinwohlwert (Public Value) als Maßstab für das Handeln öffentlicher Institutionen wieder stärker betont. Die Ideen des New Public Management (NPM) werden dabei weiterent-wickelt und teilweise korrigiert. In diesem Beitrag wird die Frage un-tersucht, was unter „Wertschöpfung“ durch Behörden und öffentliche Verwaltungen zu verstehen ist. Der Grundgedanke besteht darin, erst dann von Wertschöpfung zum Gemeinwohl als Public Value zu sprechen, wenn damit verbundene Aktivitäten zu einer entsprechen-den Bewertung auf der individuell- psychologischen Ebene führen. Auf der Basis bedürfnistheoretischer Annahmen werden vier Wert-schöpfungsdimensionen abgeleitet.
   
type journal paper
   
keywords Public Value, gesellschaftliche Wertschöpfung, Grundbedürfnisse, Wert
   
language Deutsch
kind of paper journal article
date of appearance 1-12-2008
journal der moderne staat
publisher Verlag Barbara Budrich (Leverkusen)
volume of journal 1
number of issue 02
page(s) 73-91
review double-blind review
   
citation Meynhardt, T. (2008). Public Value: Oder was heisst Wertschöpfung zum Gemeinwohl?. der moderne staat, 1(02), 73-91.