University of St.Gallen
research platform alexandria
search publications
browse publications
by person
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
by year

Zwischen Ignoranz und Wertschätzung

abstract Was hat der Chief Executive Officer mit der finanziellen Berichterstattung zu tun? Vielmals am liebsten offenbar gar nichts. «I’m not an accountant» – mit diesem seit Enron-CEO Jeff Skilling berühmten Selbstverständnis einer naturgegebenen
Nichtzuständigkeit sind bis heute viele Top-Verantwortliche gesegnet. Dass aber das richtige Mass an Buchhaltung und Rechnungslegung auch wertschöpfend sein kann, diese Erkenntnis setzt sich in immer mehr Chefetagen durch.

Ein guter CEO ist ein echter Macher. Er zeichnet verantwortlich für Strategien, Innovationen, Restrukturierungen. Wo der CEO ist, geschieht Zukunft. Damit ist bereits gesagt, mit welchem Thema viele CEOs am wenigsten anfangen
können: mit der Buchhaltung. Nach dem Motto «das kommt alles automatisch aus SAP» (und betrifft ohnehin nur die Vergangenheit) kann in vielen Unternehmen das
Verhältnis zwischen CEO und Finanzberichterstattung nur als duldsame Ignoranz eines notwendigen Übels bezeichnet werden. Denn leider ist es laut Obligationenrecht nun einmal so, dass wenigstens alle zwölf Monate eine Jahresrechnung vorgelegt werden muss; ganz ignorieren kann der CEO das Thema also nicht.
   
type journal paper
   
keywords CEO, Finanzielle Berichterstattung, Finanzmarkt, Rechnungslegung, Unternehmen, Wertschöpfung
   
language Deutsch
kind of paper journal article
date of appearance 27-9-2011
journal scorecard; das Themenmagazin für Führungskräfte
publisher scorecard media gmbh (Bern)
volume of journal 2011
number of issue Heft 2: CEO, Von der Strategie zum Unternehmenserfolg
page(s) 39-39
review not reviewed
   
citation Leibfried, P. (2011). Zwischen Ignoranz und Wertschätzung. scorecard; das Themenmagazin für Führungskräfte, 2011(Heft 2: CEO, Von der Strategie zum Unternehmenserfolg), 39-39.