University of St.Gallen
research platform alexandria
search publications
browse publications
by person
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
by year

Beweisrechtliche Hindernisse bei der Digitalisierung von Unternehmensinformationen

abstract Mehr und mehr Unternehmen erwägen, ihre auf Papier vorhandenen Akten u.a. aus Kosten-gründen einzuscannen und die Originale anschliessend zu vernichten, befürchten aber Rechts-nachteile, wenn sie im Prozessfall nur noch Scans zur Verfügung haben. Tatsächlich kann und will der einschlägige Art. 957 Abs. 4 OR nicht alle beweisrechtlichen Auswirkungen einer digitalen Aufbewahrung ausgleichen; praktische Konsequenzen hat dies in erster Linie bei Dokumenten, die eine Unterschrift tragen, sofern die Gegenpartei deren Echtheit bestreitet. Weitere Nachteile können sich da ergeben, wo das Gesetz Beweisformvorschriften aufstellt, insbesondere bei der provisorischen Rechtsöffnung. Während die Unternehmen gut daran tun, diese Faktoren in ihre Entscheidfindung einzubeziehen, könnte der Gesetzgeber nach Auffas-sung der Autoren etliche unnötige Nachteile der Digitalisierung von Unternehmensinformati-onen aus dem Weg räumen.
   
type journal paper
   
keywords Digitalisierung, Recht der kaufmännischen Buchführung, Beweiseignung, Beweiskraft, Aufbewahrungspflichten, Art. 957 Abs. 4 OR, Geschäftsbücherverordnung, Records Management, Formvorschriften, Öffentliche Urkunden, Rechtsöffnung
   
language Deutsch
kind of paper journal article
date of appearance 15-3-2006
journal AJP/PJA (Aktuelle Juristische Praxis)
publisher Dike Verlag (Zürich)
ISSN 1660-3362
number of issue 3
page(s) 305-316
review internal review
   
citation Gasser, U., & Häusermann, D. M. (2006). Beweisrechtliche Hindernisse bei der Digitalisierung von Unternehmensinformationen. AJP/PJA (Aktuelle Juristische Praxis)(3), 305-316.