University of St.Gallen
research platform alexandria
search publications
browse publications
après Personnes
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
après Année

Nachhaltige Entwicklung kritisch hinterfragt : Drei Orte der Verantwortung einer integrativ verstandenen Agrarethik

fulltext etc. no fulltext attached
version abrégée Nachhaltige Entwicklung ist die regulative Idee und der normative Bezugspunkt moderner Agrarethik. Die Debatte um nachhaltige Entwicklung ist auch und gerade eine wirtschaftsethische: Es geht nicht nur um die Beziehung der Menschen zu ihrer natürlichen Umwelt, sondern vornehmlich um die wechselseitigen Rechte und Pflichten der Bürger im Umgang mit natürlichen Ressourcen. Im ersten Teil des Artikels werden daher aus wirtschaftsethischer Sicht einige grundlegende Kritikpunkte am gängigen Nachhaltigkeitsdiskurs benannt. Der zweite Teil widmet sich Problemlösungsansätzen, die sich aus dieser Perspektive ergeben. Der dritte Teil zeigt drei Orte der Verantwortung auf, an denen diese Ansätze in der Praxis zum Tragen kommen. Es zeigt sich, dass eine wohlverstandene Agrarethik stets gleichzeitig mehrere Ebenen in den Blick nehmen muss: mündige Bürger, verantwortungsbewusste Unternehmen sowie eine Ordnungspolitik, die Verantwortungsbewusstsein fördert und zumutbar macht.
   
Genre chapitre dans un livre (Deutsch)
   
mot-clé Agrarethik, Nachhaltigkeit, Wirtschaftsethik
   
titre du livre Agrarethik: Landwirtschaft mit Zukunft
date de sortie de la publication 2012
maison d'édition Agrimedia (Clenze (Deutschland))
volume / édition 1. Auflage Juli 2012
ISBN 978-3-86263-078-3
page(s) 85-97
citation Ulrich, P., & Busch, T. (2012). Nachhaltige Entwicklung kritisch hinterfragt: Drei Orte der Verantwortung einer integrativ verstandenen Agrarethik. In Agrarethik: Landwirtschaft mit Zukunft (pp. 85-97). Clenze (Deutschland): Agrimedia. - ISBN 978-3-86263-078-3.