University of St.Gallen
research platform alexandria
search projects
browse projects
by person
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
by year
by project type

Wechsel der Kooperationsformen in laufenden Kooperationen

abstract Die besondere Bedeutung der optimalen Nutzung der Ressourcen in der F&E - besonders in entwick-lungsintensiven Branchen - ist in der Literatur vielfach beschrieben worden. Nach Kleinschmidt und Cooper sind besonders Aktivitäten in der frühen Innovationsphase ein signifikantes Unterscheidungsmerkmal von erfolgrei-chen und nicht-erfolgreichen Produkten.

Obwohl mittelständische Unternehmen weniger Ressourcen zur Entwicklung für neue Produkte einsetzen können und über ein weniger ausgewogenes Entwicklungsportfolio verfügen als Grossunternehmen bzw. MNC, haben sich viele von ihnen als Weltmarktführer durchsetzen können und schaffen es, diese Position trotz der Bedrohung durch Imitatoren zu halten.

In einer qualitativen Analyse von Fallstudien mittelständischer und innovativer Weltmarktführer soll untersucht werden, ob bei diesen Firmen besondere Aktivitäten in der frühen Innovationsphase durchgeführt werden. Wie haben es diese Firmen geschafft, trotz des "Kreislaufes der kreativen Zerstörung" (Schumpeter) an der Weltspitze zu bleiben? Was können andere Firmen aus diesen Beispielen lernen, um ihre zur Verfügung stehenden Res-sourcen in der F&E optimal zu nutzen?
   
keywords
   
homepage http://www.item.unisg.ch
partner Referent: Prof. Dr. Oliver Gassmann
type dissertation project
status ongoing
start of project 2004
end of project 2009
additional informations
topics
methods
contact Alexander Conreder