University of St.Gallen
research platform alexandria
search projects
browse projects
by person
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
by year
by project type

Performing Swissness: Institutions, Discourses, and Social Transformations

abstract Dieses Projekt beschäftigt sich mit der Rolle von Swissness im Globalisierungsprozess. In diesem Rahmen interessieren wir uns aus einer diskursanalytischen Perspektive für das Spannungsverhältnis zwischen organisationaler Identität, nationaler Identität und den aktuellen ökonomischen Transformationen. Während im 19. und im 20. Jahrhundert nationale Identitäten in Bildungskontexten, sowie in kulturellen und politischen Machtinstitutionen verhandelt wurden, um den Nationalstaat zu legitimieren, ist in der heutigen Ära liberalisierter Märkte eine zunehmende diskursive Referenzierung auf Swissness in neuen, für die Globalisierung typischen institutionellen Settings (z.B. globaltätige Wirtschaftsinstitutionen) zu beobachten. Im Gegensatz zu traditionelleren Schweizer Identitätsvorstellungen scheint Swissness keinen ausschliesslich politischen Charakter zu haben, sondern besetzt eine neue Rolle in den liberalisierten Märkten. Um ein profundes Verständnis der Rolle von Swissness in Machtinstitutionen der globalisierten Wirtschaft zu erreichen, soll das Projekt folgenden Forschungsfragen nachgehen: Was wird verhandelt, wenn in der Ära der Globalisierung über Swissness gesprochen wird? Welche institutionellen und historischen Bedingungen ermöglichen und steuern das Verhandeln von Swissness? Wie und mittels welchen diskursiven Ressourcen produzieren, reproduzieren bzw. untergraben Subjekte Swissness? Es soll hier an Ansätze angeknüpft werden, welche nationale Identitäten als ein durch diskursive Praktiken konstituiertes Phänomen verstehen und diese diskursiven Praktiken in einem institutionellen und soziohistorischen Kontext situieren. In diesem Zusammenhang lässt sich das Projekt an der Schnittstelle der Diskursforschung, der (nationalen) Identitätsforschung sowie der soziolinguistischen Ethnographie positionieren. Durch eine ethnographische Diskursanalyse soll die Konstruktion und Performanz von Swissness im Kontext diverser diskursiver Räume innerhalb von drei Schweizer Machtinstitutionen der globalisierten Wirtschaft untersucht werden. Dieses Projekt will zu einem profunden Verständnis der Rolle von Nationalismen in der globalisierten Wirtschaft beitragen, für die die drei ausgewählten Machtinstitutionen prototypisch sind. In Anbetracht der aktuellen Debatten über die Rolle der Schweiz in den internationalen Märkten, der sich im globalen Konkurrenzkampf ergebenden Herausforderungen für die Schweizer Wirtschaftsinstitutionen sowie unter Berücksichtigung der Debatten bezüglich des Managements der kulturellen Diversität innerhalb Schweizer Unternehmen, können die generierten Daten als Entscheidungsgrundlage dienen in Wirtschaft, Verwaltung und Politik.
   
keywords Discourse Analysis, linguistic Anthropology, Mediology, Nation-State, Identity, Institution, New Economy, Swissness, sociolinguistic Ethnography
   
partner Herr Prof. Alexandre Duchêne
Université et HEP de Fribourg
Institut de Plurilinguisme
Rue de Morat 24
CH-1700 Fribourg
type fundamental research project
status ongoing
start of project 2010
end of project 2012
additional informations
topics Nation-State, Identity, Institution, New Economy, Swissness, Globalization
methods Ethnographie, Diskursanalyse, Historiographie, interaktionale Soziolinguistik
contact Alfonso Del Percio