University of St.Gallen
research platform alexandria
search projects
browse projects
by person
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
by year
by project type

Risikomanagement

abstract Das frühzeitige Erkennen von Chancen und Gefahren und die damit verbundene Fähigkeit, diese proaktiv und gesamtheitlich anzugehen, sind im heutigen Marktgeschehen entscheidende Erfolgsfaktoren einer risikobewussten Unternehmensführung. Das Chancen- und Gefahrenpotenzial wird durch den raschen Technologiewandel, die sich weltweit öffnenden Märkte sowie die sich verändernden wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen für viele Unternehmen stark gesteigert. Bis im Jahre 2005 soll beispielsweise Basel II in der Schweiz umgesetzt sein und auf den 1.1.2006 in Kraft treten. Spätestens dann wird das Rating eines Unternehmens als Kreditnehmer bei einer Bank eine zentrale Rolle bezüglich Kreditmöglichkeit und Kreditkonditionen spielen. Bei einer Festlegung des Rating nach Basel II werden nicht nur Kredit- und Marktrisiken erfasst, sondern auch operationelle Risiken. Insbesondere solche aus unzulänglichen internen Abläufen, mangelnder Personalqualität und Systemfehlern. Diese Konfrontation mit sich verändernden Parametern bedürfen einer schnellen, gezielten und sicheren Reaktion. Die steigende Komplexität der Unternehmensführung und die Unsicherheit bezüglich Einschätzung der Wahrscheinlichkeit und Tragweite von Veränderungen sind Folgen des immer dynamischeren Umfeldes. Risikobewusstsein und Risikofähigkeit sind unerlässlich für den Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit.
   
keywords
   
homepage http://www.tectem.ch
partner Eidgenössisch Technische Hochschule (ETH)
type benchmarking project
status completed
start of project 2005
end of project 2005
additional informations Ziel ist das Aufzeigen von erfolgreichen Vorgehensweisen, Arbeitsmethoden und organisatorischen Lösungen, mit denen Sie die vielfältigen Herausforderungen im Zusammenhang mit Risikomanagement bewältigen können.
topics
methods Der Fokus des Konsortial-Benchmarking-Projektes richtet sich nach den Fragestellungen der Teilnehmer, welche am Kick-off-Meeting aufgenommen werden. Auf der Basis einer weltweiten Befragung wählen Sie fünf Benchmarking-Partner aus, welche Sie im Anschluss mit Kollegen und Konsortialpartnern besuchen werden. Nach rund sieben Monaten schliesst das Projekt mit einer Abschlusskonferenz, zu der Sie Kollegen und Vorgesetzte einladen können und wo Sie mit Konsortialteilnehmern, Benchmarking-Partnern und Fachteam die Erkenntnisse, Übertragbarkeiten und Perspektiven zum Thema Risikomanagement diskutieren werden.
contact Daniel Anderes